Köln - Aktuelle Form, personelle Situation und alle wichtigen Statistiken: Hier finden Sie - dank täglicher Updates immer aktuell - alles zum Spiel Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05.

5 Fakten zum Spiel:

  • Der HSV gewann nur eines der letzten sechs Heimspiele gegen Mainz (drei Niederlagen)

  • Von allen Bundesligisten, die mindestens fünf Mal in Hamburg gastierten, hat der HSV nur gegen Bayern und Mainz eine negative Tordifferenz

  • Shinji Okazaki schoss gegen keinen Bundesliga-Klub mehr Tore als gegen den HSV (drei), gab zudem zwei seiner fünf Assists gegen die Hanseaten

  • Rafael van der Vaart war in sieben Partien gegen Mainz an fünf Toren beteiligt (zwei Treffer, drei Assists)

  • Bei keinem Verein feierte Mainz mehr Gasterfolge als in Hamburg

Das sagen die Trainer:

Joe Zinnbauer (Hamburger SV)

"Wir sind nah dran an Mainz 05. In der Bundesliga kann mittlerweile Jeder Jeden schlagen. Auch Sonntag ist alles mögliche. Die jungen Spieler, die wir haben, bringen Tempo ins Spiel. Das erhöht den Konkurrenzkampf."

Kasper Hjulmand (1. FSV Mainz 05)

"Der Hamburger SV ist eine Mannschaft, die sich in dieser Saison bislang noch unter Wert verkauft hat. Aber ich glaube an mein Team und spüre eine große Bereitschaft, auch die richtige Aggressivität. Ich bin sicher, dass wir das im nächsten Spiel auch wieder zeigen."

Voraussichtliche Aufstellungen:

Hamburger SV

Tor: Drobny

Abwehr: Diekmeier, Djourou, Cleber, Ostrzolek

Mittelfeld: Behrami, van der Vaart, N. Müller, Marcos

Sturm: Lasogga, Rudnevs

1. FSV Mainz 05

Tor: Karius

Abwehr: Brosinski, Bell, Bungert, Junior Diaz

Mittelfeld: Geis, J.-H. Park, Koo, Allagui, Djuricic

Sturm: Okazaki

Sie werden fehlen:

Hamburger SV: Jansen (Adduktorenprobleme), Beister (Aufbautraining), Westermann (Innenbandverletzung)

1. FSV Mainz 05: Zentner (Reha), Schilk (Reha), Baumgartlinger (Sehnenreizung im Knie), Hofmann (Reha), Moritz (Rückenprobleme), Nedelev (Mittelfußbruch)

Schiedsrichter:

Sascha Stegemann (SR)
Guido Kleve (SR-A. 1)
Holger Henschel (SR-A. 2)
Arne Aarnink (4. Offizieller)

Aktuelle Form:

Hamburger SV: Trotz einer Führung zur Halbzeit konnte der HSV beim FC Augsburg nicht gewinnen. Nach der Pause brach Hamburg ein, der FCA spielte konsequent und kam zu einem 3:1-Sieg. Der HSV setzt sein Auf und Ab also fort, an sich wäre nun wieder ein Sieg an der Reihe.

1. FSV Mainz 05: 4:1 verloren die Mainzer beim FC Schalke 04 - und waren doch das bessere Team. Trotz teilweise drückender Überlegenheit konnten die 05er aber nicht genügend Tore schießen und mussten sich schlussendlich der eiskalten Konsequenz von S04 geschlagen geben. Die Leistung sollte aber für Auftrieb sorgen, etwas mehr Treffsicherheit benötigt Mainz aber.

Spieler im Fokus:

Nicolai Müller

Drei erfolgreiche Jahre hatte Nicolai Müller in Mainz, hier reifte er bis zum Nationalspieler. Zu Beginn der Saison zog es ihn dann an die Elbe, wo er unter Joe Zinnbauer zum absoluten Stammpersonal gehört. Gegen seinen Ex-Club wird die Motivation sicherlich noch ein Stück größer sein als sonst.

Ein Sieg ist garantiert, wenn...

Für Hamburg? Mit Rafael van der Vaart an Bord: Der HSV-Kapitän war in sieben Spielen gegen Mainz an fünf Toren beteiligt (zwei Treffer, drei Assists).

Für Mainz? Wenn Shinji Okazaki aufläuft: Gegen keinen Bundesligisten hat der Japaner mehr Tore geschossen (drei), gab außerdem zwei seiner fünf Vorlagen gegen die Hanseaten ab.

Die historische Bilanz:

Der Statistik-Teamvergleich:

Rückblick:

Dieses Spiel macht Hamburg Hoffnung:

13.04.2013: 1. FSV Mainz 05 - Hamburger SV 1:2 (0:0)

Trotz personeller Probleme tritt Hamburg von Beginn an spielbestimmend und mit guter Ausstrahlung auf. Heung-Min Son schnürt einen Doppelpack und stoppt die Serie von drei HSV-Niederlagen in Folge. Mainz kommt erst in der 86. Minute zum Anschlusstreffer und enttäuscht ansonsten.