bundesliga

RB Leipzig gewinnt verdient beim VfB Stuttgart

Köln - Der VfB Stuttgart musste sich RB Leipzig trotz einer kämpferisch guten Leistung mit 1:3 (1:1) geschlagen geben. Leipzig hingegen schob sich ganz dicht an den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach heran und untermauerte seine Champions-League-Ambitionen.

Der VfB Stuttgart steckte zunächst den Dämpfer von Yussuf Poulsen (6.) weg, der RB Leipzig aus kurzer Entfernung in Führung brachte, und glich durch Hoffenheims Leihgabe Steven Zuber (16./Handelfmeter nach Einsatz des Video-Assistenten) aus. Danach gestaltete der VfB das Geschehen offen, aber nach dem Wechsel stellte Marcel Sabitzer (68.) für RB mit einem tollen Freistoß die Weichen auf Sieg. Poulsen (74.) erhöhte nach einem Konter. Für den Tabellen-16. Stuttgart war es die sechste Niederlage in den letzten sieben Spielen.

>>> Zum Matchcenter der Partie