12.08. 18:30
13.08. 13:30
13.08. 13:30
13.08. 13:30
13.08. 13:30
13.08. 13:30
13.08. 16:30
14.08. 13:30
14.08. 15:30
Orel Mangala und der VfB Stuttgart planen eine gemeinsame Zukunft - © DFL/Getty Images/Alexander Scheuber
Orel Mangala und der VfB Stuttgart planen eine gemeinsame Zukunft - © DFL/Getty Images/Alexander Scheuber
bundesliga

VfB Stuttgart verlängert Vertrag mit Orel Mangala

whatsappmailcopy-link

Der VfB Stuttgart hat den ursprünglich bis zum 30. Juni 2023 laufenden Vertrag von Orel Mangala vorzeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2024 verlängert.

Orel Mangala, der im Sommer 2017 vom RSC Anderlecht zum VfB Stuttgart gewechselt war, bestritt in der aktuellen Saison bislang 24 Bundesliga-Spiele und absolvierte drei DFB-Pokalspiele. Seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielte der Mittelfeldspieler am 23. Oktober 2020 im Heimspiel gegen den 1. FC Köln.

Insgesamt trug Orel Mangala bisher in 80 Pflichtspielen (44 Bundesliga-, 29 Zweitliga-, und sieben DFB-Pokalspielen) das Trikot mit dem Brustring, erzielte dabei zwei Treffer für den VfB und bereitete sechs Tore vor.

VfB Sportdirektor Sven Mislintat:

„Orel hat sich in den vergangenen Jahren überaus positiv entwickelt. Er bringt nach unserer Überzeugung alle Voraussetzungen mit, um ein absoluter Top-Spieler zu werden. Mit seinen fußballerischen Qualitäten, seinen Führungsqualitäten und dem Antrieb, sich ständig weiter verbessern zu wollen, passt er hervorragend zu unserer Mannschaft und zu dem Weg, den wir gemeinsam weiter gehen wollen. Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, einen Spieler seiner Kategorie noch länger an den VfB zu binden.“

Orel Mangala:

„Ich freue mich riesig, weiter ein Teil der VfB Familie mit diesen großartigen Fans zu sein. Wir haben einen guten Teamgeist und eine gute Stimmung auf und neben dem Platz. Ich fühle mich hier sehr wohl und bedanke mich beim VfB für das Vertrauen, das ich mit meiner Leistung in den Spielen zurückzahlen möchte. Für mich geht es jetzt darum, so schnell wie möglich fit zu werden, um der Mannschaft wieder helfen zu können.“

Quelle: VfB Stuttgart