Nico Elvedi hat die beste Passquote der Hinrunde - © Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
Nico Elvedi hat die beste Passquote der Hinrunde - © Dean Mouhtaropoulos/Getty Images
bundesliga

Elvedi, Hernandez und Co.: Die Top-Spieler mit der besten Passquote der Hinrunde 2021/22

whatsappmailcopy-link

Die Hinrunde 2021/22 ist beendet und nun ist es Zeit für ein Zwischenfazit. bundesliga.de blickt in mehreren Teilen zurück auf die ersten 17 Spieltage und hat die besten Daten und die prägenden Figuren gesammelt. Heute: Die Top-Spieler mit der besten Passquote.

>>> Jetzt unbegrenzte Transfers im Fantasy Manager nutzen!

Platz 5: Willi Orban (91,3 Prozent Passquote)

Wenn Willi Orban fit ist, dann spielt er bei RB Leipzig auch - dieses Credo galt auch in der Hinrunde der Bundesliga-Saison 2021/22.

Der Routinier in der Leipziger Abwehr stand, wenn er nicht verletzt war, ganze 13 Mal in der Leipzig Startelf. Und der 29-Jährige wusste dabei stets zu überzeugen: Mit 91,3 Prozent weist der Innenverteidiger die beste Passquote seiner Mannschaft auf. Eine Zweikampfquote von guten 63 Prozent rundet den starken Gesamteindruck ab - auf Orban ist Verlass!

Sicherer Rückhalt bei Bayer 04 Leverkusen: Jonathan Tah - Boris Streubel/Getty Images

Platz 4: Jonathan Tah (91,4 Prozent Passquote)

Mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,1 Prozentpunkten sichert sich Jonathan Tah den vierten Rang im Hinrunden-Ranking der Spieler mit der besten Passquote.

Der 25-Jährige ist bei Bayer 04 Leverkusen in dieser Saison ein absolute Dauerbrenner! Als einer von nur drei Feldspielern verpasste Tah in der Hinrunde keine einzige Bundesliga-Minute. Der Innenverteidiger hat mit 91,4 Prozent aber nicht nur die beste Passquote seiner Mannschaft zu Buche stehen, sondern ist mit 64,5 Prozent gewonnenen Zweikämpfen auch in dieser Disziplin der beste bei der Werkself - eine eindrucksvolle Leistung!

Platz 3: Manuel Akanji (92 Prozent Passquote)

Bis zu seiner Knie-OP Anfang Dezember verpasste Manuel Akanji in dieser Hinrunde keine Bundesliga-Minute bei Borussia Dortmund - der Schweizer gehört also klar zur ersten Elf der Schwarzgelben und wusste auch in dieser Saison zu überzeugen.

Der 26-Jährige zeigte in der ersten Saisonhälfte mit einer eindrucksvollen Passquote von 92 Prozent aber nicht nur seine Qualitäten im Spielaufbau, sondern gab sich auch in den direkten Duellen keine Blöße. Mit 63 Prozent gewonnen Zweikämpfen belegt der Schweizer im BVB-internen Ranking nach Abwehrkollege Mats Hummels den zweiten Rang.

>>> Die besten Videos gibt es in der Bundesliga NEXT App

Platz 2: Lucas Hernandez (93,2 Prozent Passquote)

Mit dem FC Bayern München liegt Lucas Hernandez nach 17 Spieltagen voll auf Kurs - der Rekordmeister belegt den ersten Platz in der Tabelle und hat bereits neun Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Dortmund.

Der französische Verteidiger hat gewiss seinen Anteil daran: Mit 93,2 Prozent erfolgreichen Pässen belegt der 25-Jährige im Ranking der Spieler mit der besten Passquote ligaweit den zweiten Rang. Doch damit nicht genug. Mit 64 Prozent gewonnen Duellen ist Hernandez in dieser Saison bisher auch der beste Zweikämpfer in den Reihen des FC Bayern.

Platz 1: Nico Elvedi (96,1 Prozent Passquote)

Mit einem beeindruckenden Vorsprung sichert sich Nico Elvedi mit 96,1 Prozent den ersten Rang im Ranking der Spieler mit der besten Passquote in der Hinrunde.

Für den Innenverteidiger von Borussia Mönchengladbach ist es sogar der zweite "Titel" der Hinrunde. Denn auch was die Zweikampfquote angeht, liegt Elvedi ligaweit mit 68,6 Prozent auf dem ersten Rang. Und der 25-Jährige scheut den Ball ganz gewiss nicht. Im Schnitt war der Schweizer ganze 82 Mal pro Partie am Ball, nur Matthias Ginter hatte bei den "Fohlen" in der Hinrunde durchschnittlich öfter den Ball. Das verleiht Elvedis Top-Passquote noch einmal einen höheren Wert.