bundesliga

Timo Werner in der Analyse: Die Stärken des Leipzig-Stürmers

Köln - Timo Werner hat mit fünf Toren nach drei Spieltagen einen sensationellen Start in die neue Saison hingelegt. Der Nationalstürmer überzeugt seit jeher mit seinem unglaublichen Tempo, aber vor allem bei den letzten Auftritten kamen auch geschickte Laufwege und eine beeindruckende Präzision im Abschluss dazu.

>>> Hol dir jetzt Timo Werner im Fantasy Manager!

Im Analyse-Video oben zeigen wir euch die Stärken von Timo Werner - und hier gibt's seine zahlreichen Topfakten im Überblick:

  • Fünf Tore an den ersten drei Spieltagen sind persönlicher Rekord für Timo Werner. Damit liegt er auf dem 2. Platz der Torjägerliste.
  • Erstmals ins seiner Karriere erzielte der Stürmer von RB Leipzig an den ersten drei Spieltagen immer mindestens einen Treffer - eine längere Torserie gab es für ihn nie.
  • Werner erzielte zuletzt am 3. Spieltag gegen Mönchengladbach alle drei Leipziger Tore und damit nicht nur seinen ersten Dreierpack in der Bundesliga, sondern seinen ersten als Profi überhaupt.
  • Wie in der Vorsaison zeichnet Werner in dieser Spielzeit verantwortlich für die meisten Torschüsse (11) bei Leipzig.
  • Werner erzielt seine Treffer bevorzugt mit dem rechten Fuß (46 Tore bisher), ist aber auch mit links (11 Tore) und per Kopf (10 Tore) erfolgreich.
  • Der 23-Jährige ist ein ausgesprochener Strafraumstürmer: Er erzielte 65 seiner 68 Bundesliga-Tore von innerhalb des Sechzehners (96 Prozent).
  • Werner gab im August 2013 für den VfB Stuttgart gegen Leverkusen sein Bundesliga-Debüt und wurde mit 17,5 Jahren der jüngste jemals in der Bundesliga eingesetzte Stuttgarter.
  • Im September 2013 gegen Frankfurt erzielte er sein erstes Tor. Er wurde damit zum jüngsten Torschützen in der Bundesliga-Historie des VfB und zum drittjüngsten insgesamt (17 Jahre, 6 Monate, 16 Tage; nur Nuri Sahin und Julian Draxler waren jünger).
  • Im November 2013 in Freiburg setzte Werner noch einen drauf und traf zwei Mal. Er ist damit der jüngste Doppelpacker der Bundesliga-Geschichte, als erster 17-Jähriger traf er doppelt in einem Spiel.
  • Im September 2016 wurde er der jüngste Spieler der Geschichte, der die Marke von 100 Bundesliga-Spielen erreichte, seit März 2018 ist er der jüngste mit 150 Spielen und sofern er die 200 noch in dieser Saison vollmacht (aktuell fehlen ihm noch neun Spiele), wäre er es auch hier wieder.
  • 2018/19 erzielte Werner 16 Tore in der Bundesliga, wurde im dritten Bundesliga-Jahr der Sachsen zum dritten Mal bester Torschütze des Teams. Er ist mit 55 Bundesliga-Toren mit Abstand Rekordtorschütze von RB Leipzig in der Bundesliga (kein anderer Leipziger erzielte auch nur halb so viele Tore).