Romano Schmid ist Stammkraft beim Wolfsberger AC - © Antonietta Baldassarre / Insidefoto via www.imago-images.de/imago images/Insidefoto
Romano Schmid ist Stammkraft beim Wolfsberger AC - © Antonietta Baldassarre / Insidefoto via www.imago-images.de/imago images/Insidefoto
bundesliga

Romano Schmid kehrt vom Wolfsberger AC zum SV Werder Bremen zurück

whatsappmailcopy-link

Aktuell wartet Romano Schmid mit dem Wolfsberger AC darauf, dass die Tipico Bundesliga im Mai fortgesetzt werden kann, denn in Österreich wurde die Spielzeit bis zum 30. Juni verlängert. Anschließend wird der an den aktuellen Tabellenvierten der österreichischen Bundesliga ausgeliehene 20-Jährige zu Werder Bremen zurückkehren und zum Kader von Cheftrainer Florian Kohfeldt gehören.

"Romano hat bis zur Pause eine sehr gute Saison in Österreich gespielt. Er ist Stammkraft beim Wolfsberger AC und konnte auch Erfahrungen in der Europa League sammeln. Mit diesen Eindrücken wird er zur neuen Saison zu uns zurückkehren und ein fester Bestandteil unseres Bundesliga-Teams sein. Wir sind davon überzeugt, dass er bei uns seine ersten Schritte in der Bundesliga machen wird", erklärt Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball.

Romano Schmid blickt gespannt auf seine Zukunft an der Weser: "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und darauf, nächste Saison ein Teil von Werder Bremen sein zu dürfen. Werder ist ein großer Club und ich habe schon immer davon geträumt, in der Bundesliga zu spielen", so der zentrale Mittelfeldspieler, der sich bis dahin aber voll und ganz auf seine Aufgabe in Österreich konzentriert: "Wenn wir weiterspielen dürfen, wollen wir auf jeden Fall den vierten Platz verteidigen, aber auch noch Platz 3 angreifen."

Alles zum SV Werder Bremen

Über seinen Heimatverein SV Vasoldsberg, SK Sturm Graz und RB Salzburg wechselte Romano Schmid im Januar 2019 zu Werder Bremen und wurde an den Wolfsberger AC ausgeliehen. In der österreichischen Bundesliga kommt Schmid insgesamt auf 37 Spiele und vier Tore. In der Europa League kam er sechs Mal zum Einsatz und stand bislang in drei Spielen für die österreichische U21-Nationalmannschaft auf dem Platz.

Quelle: werder.de