bundesliga

Kai Havertz von Bayer Leverkusen ist der Spieler des Monats Mai

Spätestens seit der Bundesliga-Fortsetzung nach der Corona-Pause hat Kai Havertz ganz groß aufgespiel und sich verdientermaßen den Titel "Spieler des Monats" im Mai gesichert. Der Nationalspieler setzte sich bei der Wahl gegen Joshua Kimmich und Benjamin Pavard vom FC Bayern, Achraf Hakimi von Dortmund, Leipzigs Timo Werner und Christoph Baumgartner von Hoffenheim durch.

Fans und Experten haben entschieden: Kai Havertz von Bayer 04 Leverkusen ist der Spieler des Monats Mai. Der offensive Mittelfeldspieler erhält die von der Bundesliga seit der Saison 2018/19 vergebene Auszeichnung. Herzlichen Glückwunsch!

Es war nicht etwa einer der großen Mittelstürmer-Stars, die seit dem Neustart der Bundesliga am häufigsten getroffen haben. Nein, mit fünf Toren führt Kai Havertz die Torjägerliste nach der Corona-Pause an. Und dabei zeigte der Leverkusener direkt, was für ein kompletter Spieler er ist. Von seinen fünf Treffern erzielte er zwei mit dem Kopf, zwei mit links und einen mit rechts.

>>> Hast du Kai Havertz im Fantasy Manager?

- /

Besonders abgebrüht war dabei sein goldenes Tor gegen Freiburg am 29. Spieltag, als er unter großer Bedrängnis, aus spitzem Winkel, SCF-Keeper Alexander Schwolow noch tunneln konnte. "Das ist die Qualität, die Kai hat. Er braucht nur diese eine Situation", analysierte sein unmittelbarer Gegenspieler Christian Günter im Anschluss.

Tatsächlich konnte sich Havertz im Monat Mai auch schon in die Geschichtsbücher eintragen. Das besagte Tor gegen Freiburg war bereits sein 35. Bundesliga-Treffer. Diese Marke hatte vor ihm noch kein Spieler unter 21 Jahren je erreicht. Zugute kommt dem gelernten Mittelfeldspieler dabei auch seine neue Rolle als Stürmer. Bezeichnend, dass der Leverkusener neun seiner nunmehr elf Saisontore in der Rückrunde erzielt hat.

>>> Beim offiziellen Tippspiel jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!