Santiago Ascacibar muss nach seiner Tätlichkeit gegen Kai Havertz sechs Wochen zuschauen - © imago images / Eibner
Santiago Ascacibar muss nach seiner Tätlichkeit gegen Kai Havertz sechs Wochen zuschauen - © imago images / Eibner
bundesliga

Sechs Wochen Sperre für Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart

Stuttgart - Für seinen Platzverweis infolge einer Tätlichkeit im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen am vergangenen Samstag ist Santiago Ascacibar vom VfB Stuttgart sechs Wochen gesperrt worden.

Damit muss der VfB bis einschließlich 25. Mai auf seinen defensiven Mittelfeldspieler verzichten. Das Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Dienstag.

In der ersten Minute der Nachspielzeit des Bundesliga-Heimspiels gegen Bayer 04 Leverkusen hatte Schiedsrichter Tobias Stieler auf eine Tätlichkeit von Santiago Ascacibar entschieden und den 22-Jährigen mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen.

Santiago Ascacibar: "Ich habe mich für mein Verhalten beim Verein und der Mannschaft entschuldigt. Natürlich gilt meine Entschuldigung auch meinem Gegenspieler Kai Havertz. Auch wenn ich zuvor provoziert wurde, darf mir so etwas nicht passieren."

>>> Zur Quelle auf vfb.de