Auf den schmalen Schultern von Angreifer Luca Waldschmidt ruhen die Erwartungen des SC Freiburg in dieser Saison - © imago images / Achim Keller
Auf den schmalen Schultern von Angreifer Luca Waldschmidt ruhen die Erwartungen des SC Freiburg in dieser Saison - © imago images / Achim Keller
bundesliga

SC Freiburg im Team-Check: Alte und neue Qualitäten

Mainz - Eine lange Vorbereitung neigt sich dem Ende zu und ab dem 16. August rollt der Ball endlich wieder in der Bundesliga. bundesliga.de nimmt alle Clubs im Teamcheck unter die Lupe. Der Sport-Club Freiburg hat interessante Transfers getätigt und hofft auf den erneuten Klassenerhalt.

Der Kader

>>> Jetzt anmelden und mitmachen: Das offizielle Bundesliga-Tippspiel

Der SC Freiburg hat spannende Transfers für die neue Saison getätigt. Neben Rückkehrer Jonathan Schmid vom FC Augsburg und Luca Itter (VfL Wolfsburg) kam ein südkoreanisches Duo: Wooyeong Jeong ist ein großes Talent aus dem Nachwuchs des FC Bayern München und kam beim deutschen Rekordmeister auch schon zu einem Bundesliga-Einsatz. Er ist ebenso ein offensiver Flügelspieler wie sein Landsmann Changhoon Kwon, der aus Frankreich vom FCO Dijon verpflichtet wurde.

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Wechsel der Bundesliga-Clubs

Auf der Abgangsseite tat sich für Freiburger Verhältnisse erstaunlich wenig. Der prominenteste Abgang ist Angreifer Florian Niederlechner, der sich dem FC Augsburg angeschlossen hat.

>>> Alle Team-Checks der Bundesliga in der Übersicht

Volle Intensität in einem 4-3-3-System: Diese Startelf des SC Freiburg soll den Klassenerhalt einfahren - DFL Deutsche Fussball Liga

Der Schlüsselspieler: Dominique Heintz

Es war durchaus ein kleiner Transfercoup, als der SCF vor einem Jahr Dominique Heintz vom 1. FC Köln unter Vertrag nahm, denn der Innenverteidiger war nach dem Abstieg des FC auch bei anderen Vereinen begehrt gewesen. Heintz ist inzwischen nicht mehr aus dem Freiburger Team wegzudenken.

>>> Spiele den offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

In seiner Premierensaison wurde er nur in einem einzigen Pflichtspiel kurz vor Schluss ausgewechselt, ansonsten stand er stets über die volle Distanz auf dem Platz. Der gebürtiger Pfälzer, der einen Tag vor dem Saisoneröffnungsspiel seinen 26. Geburtstag feiert, ist der unumstrittene Abwehrchef der Freiburger.

Gewinner der Vorbereitung: Wooyeong Jeong

Neuzugang Wooyeong Jeong betrieb in der Vorbereitung fließig Eigenwerbung. In den Testspielen überzeugte er mit seiner Dynamik und sorgte für Gefahr vor den gegnerischen Toren. Das soll nun auch in der Bundesliga so sein. Sportvorstand Jochen Saier lobt den 19-Jährigen: "Wooyeong ist eines der größten Talente Südkoreas. Seine Spielfreude und sein gutes Gefühl für Situationen und Räume sind für sein noch junges Alter sehr beachtlich."

>>> Der Sommerfahrplan der Bundesliga-Clubs

Der Trainer

Christian Streich ist aktuell der dienstälteste Trainer der Bundesliga. Seit Anfang Januar 2012 ist er für die Mannschaft des SC Freiburg verantwortlich und sitzt fest im Sattel. Auch als der SCF am Ende der Saison 2014/15 abstieg, stand Streich nicht zur Disposition, schaffte mit seiner Elf den direkten Wiederaufstieg, im Folgejahr sogar die Qualifikation für Europa und danach stets den Klassenerhalt.

Streich ist nicht nur in Freiburg beliebt, sondern auch den Fans vieler anderer Vereine, weil er ein echter Typ ist, der auf seinen Pressekonferenzen stets klare Worte zu den verschiedensten Themen - auch abseits des Fußballs - findet.

Schlüsselspieler beim SC Freiburg: Abwehrchef Dominique Heintz - imago images / Achim Keller

Die aktuelle Form

Insgesamt hat der SC Freiburg eine erfolgreiche Vorbereitung hinter sich, mit Siegen unter anderem gegen den SV Linx (2:0), den Offenburger FV (6:1) und gleich zweimal gegen Kayserispor (2:0 und 9:1). Streich lobte nach dem Trainingslager: "Im Training waren alle voll dabei, aber auf eine gute Art – trotz des Konkurrenzkampfs." Eine Woche vor dem Pokal bestätigte sich im Doppeltest gegen Cagliari durchaus ide gute Form (0:1 und 4:1).

>>> Alle Testspiele der Bundesliga-Clubs

Ärgerlich war für den Trainer nur die eine oder andere Verletzung. Janik Haberer verpasste aufgrund eines Bänderrisses den Großteil der Vorbereitung, Changhoon Kwon steht zum Saisonstart wegen eines Muskelfaserrisses nicht zur Verfügung und auch Stammkeeper Alexander Schwolow musste zwischenzeitlich pausieren.

Saisonziel und Prognose

Wie schon in den Vorjahren wollen die Freiburger unbedingt in der Bundesliga bleiben. Allen Beteiligten ist klar, dass es wahrscheinlich wieder bis in die Endphase der Saison hinein spannend bleiben wird. Wenn der SCF von Ausfällen wichtiger Spieler verschont bleibt, dann ist der Klassenerhalt realistisch.