Mit 35 Toren abermals der treffsicherste Stürmer der Bundesliga-Saison: Robert Lewandowski vom FC Bayern München - © Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Mit 35 Toren abermals der treffsicherste Stürmer der Bundesliga-Saison: Robert Lewandowski vom FC Bayern München - © Simon Hofmann/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Saisonbilanz: Die Top-5-Torjäger

whatsappmailcopy-link

Die Spielzeit 2021/22 hat viele unvergessliche Momente geliefert. Auf den Rängen konnten endlich wieder Fans für eine fantastische Stimmung sorgen und auf dem Rasen stachen einige Akteure ganz besonders heraus. bundesliga.de wirft einen Blick auf die besten Spieler in verschiedenen Kategorien. Diesmal: Die Top-5-Torjäger.

Rekorde, Jubiläen, Serien: Die Zahlen der Saison 2021/22

Platz 5: Anthony Modeste und Christopher Nkunku (je 20 Tore)

Der 1. FC Köln war in der vergangenen Spielzeit eines der Überraschungsteams. Dass die "Geißböcke" den Sprung von der Relegation in den Europapokal schafften, lag ganz besonders an der Treffsicherheit eines fast schon Abgeschriebenen: Anthony Modeste, in der Vorsaison noch nach St. Etienne verleihen, blühte unter dem neuen Trainer Steffen Baumgart wieder auf und kam letztlich 2021/22 auf satte 20 Tore. Zehn davon erzielte der Franzose mit dem Kopf (Bundesliga-Bestwert) und zeichnete insgesamt für 38 Prozent der Kölner Treffer in dieser Bundesliga-Spielzeit verantwortlich – das war ligaweit der höchste Anteil!

Dass RB Leipzig in der Rückrunde eine fulminante Aufholjagd hinlegte, hing vor allem mit einem Namen zusammen: Christopher Nkunku war der offensive Dreh- und Angelpunkt bei den Sachsen und zeigte sich im neuen Jahr in absoluter Bestform. In der Rückrunde überbot seine 13 Treffer nur Robert Lewandowski (16), insgesamt traf der 24 Jahre Offensiv-Allrounder in der abgelaufenen Saison fast doppelt so oft (20 Mal) wie in seinen vorherigen beiden Bundesliga-Spielzeiten zusammen (da elf Mal). Kaum verwunderlich, dass Nkunku, der auch als Vorbereiter glänzte, endlich den Sprung zur französischen Nationalmannschaft geschafft hat.

Platz 3: Erling Haaland (22 Tore)

Einfach nicht zu stoppen war auch in der vergangenen Spielzeit wieder einmal Erling Haaland: Der norwegische Sturmstar von Borussia Dortmund erzielte in nur 24 Einsätzen satte 22 Tore - und war damit der dritterfolgreichste Angreifer 2021/22. Besonders vor den eigenen Fans war Haaland eine Naturgewalt, erzielte 18 seiner 22 Bundesliga-Saisontore in Heimspielen der Schwarzgelben – das war alleiniger Bundesliga-Bestwert. Dazu nutzte der 21-Jährige in der abgelaufenen Spielzeit 14 seiner 15 Großchancen, eine sensationelle Quote! Qualitäten, die Haaland allerdings demnächst nicht mehr in der Bundesliga unter Beweis stellen wird: Der Norweger spielt künftig für Manchester City.

Offizieller Transfermarkt: Alle Sommer-Wechsel

Platz 2: Patrik Schick (24 Tore)

24 Tore in 27 Einsätzen für Bayer 04 Leverkusen: Patrik Schicks Quote in der abgelaufenen Spielzeit kann sich definitiv sehen lassen. Der Tscheche war erst der zweite Leverkusener, der es auf 24 Saisontore in der Bundesliga brachte – das war zuvor für die "Werkself" nur Stefan Kießling gelungen (2012/13: 25 Saisontore). Ein besonderes Highlight gelang Schick am 14. Spieltag beim 7:1-Kantersieg gegen Fürth: Mit vier Treffern wurde der 26 Jahre alte Stürmer zum ersten Leverkusener und zum ersten Tschechen, dem in der Bundesliga ein Viererpack gelang. Torgefahr, auf die die "Werkself" auch in Zukunft setzen kann: Schick verlängerte seinen Vertrag zu Beginn der Sommerpause bis 2027!

Platz 1: Robert Lewandowski (35 Tore)

Er trifft und trifft und trifft: Auch in dieser Saison sorgte Robert Lewandowski im Trikot des FC Bayern München bei den gegnerischen Abwehrreihen für Angst und Schrecken: Mit 35 Treffern holte sich der Weltfußballer zum fünften Mal in Folge die Torjägerkanone - einsamer Bundesliga-Rekord. Insgesamt wurde Lewandowski zum siebten Mal Torschützenkönig in der Bundesliga. das hatte vor ihm nur Gerd Müller geschafft (ebenfalls sieben Mal). Als erster Bundesliga-Spieler erzielte der 33 Jahre alte Ausnahme-Angreifer zum dritten Mal in Folge mehr als 30 Bundesliga-Saisontore und kam erneut auf mindestens 35 Saisontore. Das schafften in der Bundesliga-Geschichte nur zwei Spieler mehrfach: Gerd Müller (3x) und eben Robert Lewandowski (2x). Zahlen, die die Ausnahmestellung des Stürmers nur unterstreichen - keiner in der Bundesliga kam in der vergangenen Saison auch nur ansatzweise in die Nähe des FCB-Superstars.

Hol' dir die Bundesliga-NEXT-App!