Bundesliga

Haller, Jovic und Rebic: Die besten Zahlen und Fakten zum magischen Dreieck von Eintracht Frankfurt

Köln – Zwischen 1995 und 1997 verzauberte das legändäre "magische Dreieck" des VfB Stuttgart die Bundesliga. Krassimir Balakov, Giovane Elber und Fredi Bobic standen für ein außergewöhnliches Spektakel in der Offensive. Vielleicht hat sich der heutige Vorstand Sport bei Eintracht Frankfurt bei der Kaderzusammenstellung an die erfolgreiche Zeit beim VfB erinnert, denn mit Ante Rebic, Luka Jovic und Sebastien Haller wirbelt das magische Dreieck der Gegenwart in Frankfurt.

Das Zahlenfeuerwerk zum Frankfurter Offensivtrio:

>>> Beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen

Und die drei Angreifer der SGE müssen den Vergleich mit den prominenten Vorgängern keineswegs scheuen, wie die Statistik dieser Spielzeit belegt. Wir haben die bemerkenswerten Zahlen zur Traumoffensive der Eintracht zusammengetragen.

2,5 – Sebastien Haller benötigte für seine acht Saisontreffer gerade einmal 20 Torschüsse. Der Schnitt von 2,5 Abschlüssen pro Treffer ist der viertbeste unter allen Spielern mit mindestens drei Bundesliga-Treffern in dieser Spielzeit. Aber auch Jovic (3,2 Versuche pro Tor) und Rebic (4,3) gehen nicht verschwenderisch mit ihren Möglichkeiten um. 

4 – Frankfurt ist eines von nur vier Teams, das in allen elf Saisonspielen getroffen hat. 

5 - Am 8. Spieltag schoss sich Jovic in die Bundesliga-Geschichtsbücher, beim 7:1 gegen Fortuna Düsseldorf gelang ihm ein historischer Fünferpack: Es war der erste Fünferpack eines Frankfurters in der Bundesliga, der erste eines Serben und überhaupt erst der dritte eines Ausländers in der Bundesliga (nach Atli Edvaldsson und Robert Lewandowski). 

Video: Jovic im Club der Fünferpacker

Video: Der Angriff von Eintracht Frankfurt sorgt für Furore

6 -  Vize-Weltmeister Ante Rebic kommt nach kurzer Vorbereitung und Verletzungsproblemen in dieser Bundesliga-Saison erst auf sieben Einsätze - in denen er allerdings an sechs Treffern beteiligt war (4 Tore, 2 Torvorlagen). 

>>> Zur Torjägerliste der Bundesliga

9 - Luka Jovic ist mit neun Saisontoren alleiniger Top-Torschütze der Bundesliga. Alle seine neun Tore erzielte Jovic in den letzten sechs Saisonspielen. Sechs Mal traf der Serbe mit Links und ist damit der gefährlichste Linksfuß der Bundesliga. 

>>> Die Top-Stürmer im Check: Wer wird Torschützenkönig

12 - In diesem Zeitraum schoss Jovic alleine mehr Tore als 12 Bundesliga-Teams insgesamt (!). Selbst Rekordmeister Bayern München erzielte seit dem 6. Spieltag insgesamt zwei Tore weniger (7) als Jovic. 

>>> Darum ist Eintracht Frankfurt so erfolgreich

13 –Sebastien Haller liegt aktuell mit 8 Treffern in der Torschützenliste nur einen Treffer hinter Teamkollege Jovic und seine 5 Torvorlagen überbietet einzig Dortmunds Jadon Sancho. Dementsprechend ist Haller alleiniger Topscorer der Bundesliga mit 13 Punkten. 

18 - Hallers 18 Torschussvorlagen sind Bestwert bei der Eintracht. 

20 - Jovic wurde mit 20 Jahren und 300 Tagen zum jüngsten Fünferpacker der Bundesliga-Geschichte. Er löste Klaus Scheer ab, der am 1. September 1971 mit 20 Jahren und 332 Tagen fünffach getroffen hatte.

Video: Die Top-Tore der Top-Stürmer

20 – Die 20 Stürmer-Tore der Hessen sind Bundesliga-Bestwert und für Frankfurt historisch gut: Seit Erhebung der spezifischeren Daten (ab 1992/93) hatten die Frankfurter zu diesem Zeitpunkt nie zuvor so viele Stürmertore zu Buche stehen wie aktuell. 

26 – Die insgesamt 26 Saisontore der Eintracht sind ligaweit der zweitbeste Wert und werden nur von Dortmund (33) überboten. 

29 - Jovics 29 Torschüsse und 40 Torschussbeteiligungen sind Topwert bei der Eintracht. 

33,6 – Ante Rebic erreichte in dieser Saison bereits eine Höchstgeschwindigkeit von 33,6 km/h. Der bullige Kroate istr damit der explosivste aus dem furiosen Trio. Es folgen Luka Jovic (33,2) und Sebastien Haller (32,8). 

80 – Mit Rebic in der Startelf gewann Frankfurt in dieser Saison 80 Prozent der Spiele (4 von 5, zudem ein Remis). Seit Beginn der letzten Saison stand Rebic 26-mal in der Startelf, 16 dieser Spiele hat die Eintracht gewonnen (62 %). In 19 Spielen ohne Rebic von Beginn an gab es ganze 4 Siege (21 %).  

92 – Das Trio Jovic-Haller-Rebic war an 92 Prozent aller Frankfurter Bundesliga-Tore (24 von 26) direkt beteiligt.

>>> Frankfurts Trio Infernale