bundesliga

Klares 4:0 gegen den FC Schalke 04: RB Leipzig klettert auf Platz eins

RB Leipzig hat das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 verdient mit 4:0 (3:0) gewonnen und vorerst die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen.

FANTASY HEROES: Marcel Halstenberg (26) | Angelino (23) | Willi Orban (18)

RB Leipzig hat das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 verdient mit 4:0 (3:0) gewonnen und vorerst die Tabellenführung in der Bundesliga übernommen. Den deutlichen Sieg leitete ein Eigentor des eingewechselten Can Bozdogan (31.) ein. Kurz darauf traf der Brasilianer Angelino per Flugkopfball (35.). Willi Orban erzielte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte das vorentscheidende 3:0. Der frühere RBL-Kapitän stand gegen Schalke erstmals seit Ende Oktober des vergangenen Jahres wieder in der Leipziger Startaufstellung. Im zweiten Durchgang traf Marcel Halstenberg per Strafstoß zum 4:0-Endstand (80.).

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Leipzig hat nun sieben Punkte auf dem Konto, während Schalke nach der dritten Niederlage im dritten Spiel auf dem letzten Tabellenplatz steht. In der vergangenen Woche hatte der Verein Manuel Baum als neuen Trainer installiert, um den erhofften Umschwung herbeizuführen.

Schalkes Can Bozdogan nach dem Eigentor - ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Der Coach nahm an der Startelf gleich viel Änderungen vor. Matija Nastasic (erster Einsatz dieser Saison), Salif Sane und Alessandro Schöpf (für beide der erste Startelf-Einsatz dieser Saison) sowie der genesene Suat Serdar kamen anstelle von Nassim Boujellab, Ozan Kabak, Benito Raman und Sebastian Rudy ins Team. Pech für Serdar: Er verletzte sich und musste in der 22. Minute ausgewechselt werden.

>>> Etwas verpasst? #RBLS04 im Liveticker nachlesen

Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann hatte im Vergleich zum zweiten Spieltag dreimal gewechselt: Neben Orban standen Christopher Nkunku und Marcel Halstenberg im Aufgebot. Kevin Kampl, Lukas Klostermann und Yussuf Poulsen mussten dafür weichen.

Goncalo Paciencia gegen Willi Orban und Dani Olmo - Roger Petzsche via www.imago-images.de/imago images/Picture Point LE

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Die Gastgeber übernahmen nach einer verhaltenen Anfangsphase rasch das Kommando über die Partie, in die die Schalker nicht so recht reinkommen wollten. Den Startschuss für die Dauerbelagerung des Strafraums der Königsblauen gab ausgerechnet ein Spieler aus den eigenen Reihen. Bozdogan wuchtete eine flache Flanke von Emil Forsberg ins eigene Tor. Angelino, über die gesamte Spielzeit einer der aktivsten Leipziger, belohnte sich wenig später mit einem schönen Treffer selbst, ehe Orban zum 3:0 nach einer Halstenberg-Flanke einköpfte.

>>> Alle Statistiken zur Partie #VFBB04

Schalkes Pechsträhne hielt sogar in der Halbzeit an: Keeper Ralf Fährmann blieb angeschlagen in der Kabine, dafür stand fortan Frederik Rönnow zwischen den Pfosten. Er hatte weniger zu tun als Fährmann, stand aber beim Handelfmeter von Halstenberg im Mittelpunkt. Zwar bekam er die Finger noch an den Ball, das 0:4 aus Schalker Sicht konnte er aber nicht mehr verhindern.

Der Schlusspunkt: Marcel Halstenberg krönt seine Leistung mit dem verwandelten Elfmeter zum 4:0 - ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Marcel Halstenberg

Marcel Halstenberg gab zu mehr Leipziger Torschüssen die Vorlage (5) als Schalke in der gesamten Partie abgab (4), darunter auch die Torvorlage zum 3:0 durch Willi Orban. Seine Leistung krönte der zweikampfstarke Halstenberg (60 Prozent gewonnen) per Strafstoß mit dem Treffer zum 4:0.