bundesliga

Ozan Kabak ist der Rookie der Saison 2018/19

Köln - Ihr habt gewählt: Ozan Kabak ist der Rookie der Saison. Der Verteidiger des VfB Stuttgart setzt sich gegen Evan Ndicka, Matheus Pereira, Achraf Hakimi, Dodi Lukabkio, Reiss Nelson und Nicolas Gonzalez durch und holt den Bundesliga Rookie Award by Tag Heuer.

Erst im Winter wechselte Ozan Kabak vom türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul zum VfB Stuttgart – und wurde als 19-Jähriger sofort zum unumstrittenen Stammspieler. Zwei Tage nach seiner Ankunft in Stuttgart hatte er beim Rückrundenauftakt noch im Kader seines neuen Vereins gefehlt, seit dem folgenden Spieltag verpasste der Innenverteidiger keine Pflichtspielminute. Kabak ist am Boden wie in der Luft zweikampfstark und im Aufbauspiel enorm passsicher. Im März glänzte er am 24. Spieltag sogar in ungewohnter Rolle: mit einem Doppelpack im enorm wichtigen Spiel gegen Konkurrent Hannover– als jüngster Verteidiger der Bundesliga-Geschichte und drittjüngster Akteur der VfB-Historie. "Wahnsinn", beschrieb Thomas Hitzlsperger, Vorstand Sport bei den Schwaben, den Youngster. "Der Junge ist so abgeklärt für sein Alter. Das ist schon brutal."

Ozan Kabak setzt sich gegen die hochkarätig besetzte Konkurrenz durch - DFL Deutsche Fußball Liga GmbH

"Der Junge ist so abgeklärt. Das ist schon brutal." (Thomas Hitzlsperger, Vorstand Sport VfB Stuttgart)

Seine starken Leistungen blieben auch in seiner Heimat nicht unbeobachtet: Im März wurde Kabak erstmals für das Nationalteam der Türkei nominiert. Bei der "Sportler des Jahres"-Auszeichnung der türkischen Tageszeitung Milliyet erhielt der Defensivmann zudem den Preis als bester Newcomer. Vor der Saison stand für Kabak noch gerade einmal eine Einsatzminute im Profifußball zu Buche – jetzt gehört er zu den vielversprechendsten Abwehrspielern der Welt.