Nuri Sahin weiß, wo er hingehört - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Lukas Schulze / Getty Images
Nuri Sahin weiß, wo er hingehört - © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA / Lukas Schulze / Getty Images
Bundesliga

Nuri Sahins Traum: eines Tages Trainer von Borussia Dortmund werden

Dortmund - Nuri Sahin wechselte mit zwölf Jahren zu Borussia Dortmund, träumte davon, eines Tages für die Profis aufzulaufen. Heute - im Alter von 29 - hat der gebürtige Lüdenscheider 219 Bundesliga-Spiele für den BVB bestritten. Wo er sich in zehn Jahren sieht, wollten die Kollegen der Deutschen Welle vom 52-maligen türkischen Nationalspieler wissen: "An der Seitenlinie in unserem Stadion, als Trainer dieses Vereins."

Geschichte noch lange nicht beendet

>>> Die zehn jüngsten Bundesliga-Debütanten: Nuri Sahin bleibt Erster

Sahin liebt Schwarz-Gelb. Zweimal trieb es ihn fort, einmal für ein Jahr auf Leihbasis zu Feyenoord Rotterdam, einmal ebenfalls für ein Jahr dauerhaft zu Real Madrid, wo er zudem knapp sechs Monate an den FC Liverpool ausgeliehen wurde. Der Mittelfeldakteur wollte einen Traum verfolgen, ließ seine große Fußballliebe dabei hinter sich. "Aber tief in meinem Herzen wusste ich immer: Nein, ich möchte ein Teil von Borussia Dortmund sein, ich möchte mit Dortmund etwas gewinnen. Ich möchte den Club wachsen sehen und ein Teil davon sein. Ich brauche das, um ein glückliches Leben zu führen", sagt er gegenüber dw.com.

- © imago