Köln - Einen Tag nach dem starken Remis beim FC Chelsea zum Start der Champions-League-Gruppenphase hat Max Meyer erneut Grund zum Feiern: Der Shootingstar des FC Schalke 04 wird am heutigen Donnerstag 19 Jahre alt.

An der Stamford Bridge stand Meyer am Mittwochabend kurz vor dem Gegentreffer im Fokus: Torschütze Cesc Fabregas hatte ihn im Zweikampf hart getroffen. "Ich weiß auch nicht, wieso der Schiedsrichter da kein Foul gegeben hat. Aber da kann man nichts machen. Das Team hat gut reagiert." Mit dem 1:1 (Bericht) können Meyer und die Schalker letztlich gut leben.

Jüngster Sechs-Tore-Schütze der Bundesliga

Nach seinem Bundesliga-Debüt am 16. Februar 2013 startete Meyer in der vergangenen Saison so richtig durch: 41 Pflichtspiele und sieben Treffer für die Knappen standen am Ende für Mayer zu Buche. Und als krönender Abschluss folgte dem ersten A-Länderspiel noch der Gewinn der Europameisterschaft mit der U19-Nationalmannschaft.

Mit seinem Tor gegen Eintracht Frankfurt am 11. April 2014 stellte Meyer übrigens einen neuen Rekord auf: Er ist mit damals 18 Jahren und 205 Tagen der jüngste Bundesligaprofi, der sechs Treffer erzielte.

"Die letzte Saison ist optimal verlaufen. So hatte ich es mir am Anfang aber auch vorgestellt. Nicht unbedingt, dass es so schnell geht, aber die Richtung war für mich klar", sagte Meyer im bundesliga.de-Interview während der Vorbereitung. "Ich hoffe natürlich, dass ich nochmal so eine Saison spielen kann."