100 Bundesliga-Siege hat Matio Götze bereits gefeiert, dafür nur 144 Spiele gebraucht. Nie war ein Spieler bei diesem Meilenstein jünger als der 23-Jährige - © gettyimages
100 Bundesliga-Siege hat Matio Götze bereits gefeiert, dafür nur 144 Spiele gebraucht. Nie war ein Spieler bei diesem Meilenstein jünger als der 23-Jährige - © gettyimages
Bundesliga

Götze schreibt Geschichte - 100. Sieg mit nur 23 Jahren

München - Superlative ist man bei Mario Götze ja schon gewöhnt. Der WM-Finaltorschütze hat bereits für so manchen fußballerischen Höhepunkt gesorgt. Jetzt hat der Offensivstar des FC Bayern München einen neuen Meilenstein erreicht - und sogar Geschichte geschrieben. Beim 2:1 gegen die TSG Hoffenheim feierte Götze seinen 100. Bundesliga-Sieg. Und das als jüngster Spieler in der Bundesliga-Historie.

Der Jüngste der Historie

Ganze 23 Jahre und 80 Tage war Götze am Samstag alt, als er bereits zum 144. Mal in der Bundesliga auf den Platz lief. Für den Techniker sollte es ein ganz besonderes Spiel werden. Früher Rückstand durch das schnellste Tor der Bundesliga-Geschichte, Unterzahl, verschossener Elfer von Hoffenheim, Sieg in letzter Minute durch den Treffer von Robert Lewandowski - und dann der eigene Rekord für die Ewigkeit.

Es war Götzes 100. Sieg in der Bundesliga seit er am 21. November 2009 sein Debüt gefeiert hatte. Und nie war ein Spieler bei Erreichen der 100er-Marke jünger. Bisheriger Rekordhalter: Georg "Katsche" Schwarzenbeck mit 24 Jahren und fünf Tagen vor Uli Hoeneß mit 24 Jahren und 19 Tagen. Dahinter folgen Toni Kroos und Thomas Müller. Götze unterbot Schwarzenbeck damit um 289 Tage. Dabei benötigte der junge Mittelfeldspieler auch einige Spiele weniger als seine Vorgänger. Schwarzenbeck etwa schaffte den 100. Sieg erst in seinem 175. Bundesliga-Spiel, Hoeneß brauchte 164 Partien.

- © DFL DEUTSCHE FUSSBALL LIGA