Köln - Der Supercup 2016 ist gelaufen: Bayern München besiegt Borussia Dortmund mit 2:0 durch Tore von Arturo Vidal und Thomas Müller. Im Liveblog informiert Sie bundesliga.de über die Geschehnisse in Dortmund.

>>> Hier gibt es die Aufstellungen und Statistiken zum Spiel

Herzlichen Glückwunsch!

Strahlende Sieger

So sehen Sieger aus! Die Bayern recken den Pokal in die Höhe und feiern den Triumph ausgiebig mit den mitgereisten Fans.

Bayern feiert, Dortmund geknickt

Die BVB-Spieler bedanken sich bei den treuen Fans im SIGNAL IDUNA PARK, die die gute Leistung der Mannschaft trotz der am Ende bitteren Niederlage absolut zu würdigen wissen. Die Gegner aus München feiern derweil den ersten Titel der Saison mit ihren Anhängern.

90+2 Min: Das Spiel ist aus!

Der FC Bayern München gewinnt das Spiel mit 2:0 und sichert sich somit den Supercup-Titel im Jahr 2016!

90. Min: Nachspielzeit

Die Dortmunder wirken immer noch geschockt. Dieser Spielverlauf war so nicht vorherzusehen und ist aus BVB-Sicht doch sehr bitter. Zwei Minuten gibt es von Schiedsrichter Welz nun zusätzlich Zeit.

86. Min: Bayern wechselt

Der Torschütze geht vom Platz: Für Thomas Müller ist nun Rafinha in der Partie.

83. Min: Bayern hinten drin

Knapp sieben Minuten bleiben der Mannschaft von Thomas Tuchel jetzt noch, um hier den Ausgleich zu erzielen. Die Bayern stehen jetzt aber tief hinten drin, konzentrieren sich auf die Defensive und lautern auf Konterchancen.

79. Min: TOR für Bayern!

Ist das schon die Entscheidung? Gut zehn Minuten vor dem Ende landet der Ball nach einem Eckstoß zunächst bei Mats Hummels und dann vor den Füßen von Thomas Müller, der in bester Torjägermanier aus kurzer Distanz zum 2:0 einschiebt.

78. Min: Nächster BVB-Wechsel

Thomas Tuchel wechselt ein weiteres Mal: Emre Mor kommt für Pierre-Emerick Aubameyang auf den Platz.

75. Min: Viertelstunde noch für den BVB

Die vielen Wechsel haben den spielerischen Rhythmus beider Teams etwas gestört. Momentan geht bei beiden nicht viel nach vorne - das kann aber auch am hohen Tempo der Partie liegen. Dem BVB bleiben nun noch 15 Minuten, um den Ausgleich zu erzielen.

71. Min: Vidal angeschlagen raus

Nächster Wechsel bei den Bayern: Torschütze und Aktivposten Arturo Vidal muss angeschlagen runter, für ihn kommt Joshua Kimmich auf den Platz.

68. Min: Tuchel reagiert

Jetzt wechseln auch die Dortmunder - und das gleich doppelt. Andre Schürrle kommt für Adrian Ramos und Julian Weigl für Ousmane Dembele in die Partie.

65. Min: Wechsel bei Bayern

Carlo Ancelotti nimmt Franck Ribery vom Platz. Für ihn kommt Kingsley Coman in die Partie.

62. Min: Bayern mit Aufwind

Das Tor tut der Ancelotti-Truppe sichtbar gut, der Ball läuft bei den Gästen nun deutlich flüssiger als noch in der ersten Halbzeit. Wie reagiert der BVB jetzt?

58. Min: TOR für Bayern!

So ist Fußball: Während Dortmund die Chancen hat, macht Bayern den Führungstreffer. Zunächst kann Bürki den direkten Vidal-Schuss von der Strafraumgrenze entschärfen, doch im zweiten Anlauf versenkt Arturo Vidal den Ball dann mustergültig aus kurzer Distanz im Dortmunder Tor und stellt auf 1:0 aus Sicht der Münchner.

56. Min: Neuer wieder zur Stelle

Manuel Neuer hat hier richtig gut zu tun: Dieses Mal ist es Dembele, der von der Strafraumgrenze abzieht und den Bayern-Torwart mit seinem Flachschuss zur nächsten Parade zwingt.

52. Min: Freistoß für den BVB

Gute Freistoßposition jetzt für die Hausherren. Aus gut 20 Metern tritt Gonzalo Castro an, schießt den Ball dann aber in die Bayern Mauer.

49. Min: Passlack zieht ab

Starke Szene von Felix Passlack, der erst den Angriff selbst einleitet und dann an der Strafraumgrenze zum Abschluss kommt. Manuel Neuer kann den strammen Schuss aber entschärfen.

46. Min: Das Spiel läuft wieder

Es geht weiter im SIGNAL IDUNA PARK. Weder Thomas Tuchel noch Carlo Ancelotti haben zur Pause einen Wechsel vorgenommen.

Statistiken zur Pause

Mit nur 4 Torschüssen gehen die Bayern in die Halbzeit - der BVB hat bereits 11 Torabschlüsse auf dem Konto. Zumindest was die Zweikämpfe angeht, ist die Partie durchaus ausgeglichen: 51,65 Prozent der Duelle gingen an den BVB. Beide Mannschaften gehen übrigens mit einigen Vorbelastungen in die zweite Halbzeit: Der BVB hat bereits zwei, die Bayern sogar schon drei Spieler, die mit der Gelben Karte verwarnt wurden.

45. Min: 0:0 zur Pause - das Halbzeitfazit

Borussia Dortmund erwischte in diesem Supercup eindeutig den besseren Start und konnte die Bayern zunächst in der eigenen Hälfte einschnüren. Die Mannschaft von Thomas Tuchel konnte ihre Torchancen jedoch nicht nutzen. Das wäre fast von Arturo Vidal bestraft worden, der plötzlich die Bayern-Führung auf dem Fuß hatte, aber an Bürki scheiterte. Man darf auf die zweite Hälfte gespannt sein!

43. Min: Bayern jetzt im Spiel

Die Chance von Vidal scheint die Bayern beflügelt zu haben, die Elf von Carlo Ancelotti ist nun deutlich aktiver.

39. Min: Gelb für Dembele

Nun sieht auch Dembele in Reihen der Dortmunder die Gelbe Karte. Es ist bereits die fünfte, die Schiedsrichter Welz in dieser Partie verteilt hat.

38. Min: Riesenparade

Da ist die erste Chance der Bayern: Martinez erobert den Ball und findet dann mit einem hohen Ball Arturo Vidal, der den Kopfball aus kurzer Distanz aufs Tor bringt und Bürki so zu einer Riesenparade zwingt!

35. Min: Nächste BVB-Chance

Dieses Mal ist es Adrian Ramos, der zum Abschluss kommt - erneut kann Manuel Neuer im Bayern-Tor den strammen Flachschuss aber parieren.

32. Min: Doppelchance

Das wäre es fast schon gewesen: Erst kommt Ousmane Dembele aus kurzer Distanz im Bayern-Strafraum zum Abschluss und scheitert an Manuel Neuer. Nur Sekunden später verfehlt er dann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze das Tor.

28. Min: Gelb für Ribery, Passlack und Alonso

Hitzige Szenen jetzt in Dortmund: Franck Ribery gerät im Zweikampf mit Marcel Schmelzer aneinander - der Dortmunder geht zu Boden. Es kommt zur Rudelbildung - Schiedsrichter Welz entscheidet dann auf Gelbe Karte für Franck Ribery, Felix Passlack und Xabi Alonso.

25. Min: Bayern finden kein Mittel

Es bleibt dabei: Bisher dominiert Borussia Dortmund den diesjährigen Supercup - die Elf von Trainer Thomas Tuchel betreibt großen Aufwand und schmeißt sich in jeden Zweikampf. Die Bayern können sich offensiv nach wie vor nicht entfalten.

21. Min: BVB deutlich aktiver

Die ersten zwanzig Spielminuten gehen hier ganz klar an die Dortmunder. Das schlägt sich auch statistisch nieder: Drei Torschüsse haben die Schwarz-Gelben schon abgegeben - die Bayern hingegen noch keinen einzigen.

17. Min: Bürki sicher

Jetzt versuchen auch die Bayern mal wieder etwas nach vorne und spielen David Alaba auf dem linken Flügel frei, der in den Dortmunder Strafraum flankt. Roman Bürki fängt den Ball aber sicher ab.

14. Min: Dortmund kommt

Die Hausherren machen nun mehr Druck und lassen den Ball gut in den eigenen Reihen laufen, die Bayern sind momentan vor allem in der Verteidigung beschäftigt.

10. Min: Gelbe Karte für Martinez

Erste Verwarnung des Spiels: Javi Martinez kommt im Zweikampf mit Gonzalo Castro etwas zu spät und wird von Schiedsrichter Welz verwarnt.

8. Min: Aubameyang gestoppt

Neuzugang Marc Bartra bedient Pierre-Emerick Aubameyang mit einem feinen langen Ball. Der BVB-Stürmer wird aber von der Javi Martinez in letzter Sekunde gestoppt.

7. Min: Abschluss von Kagawa

Da ist der erste Torschuss der Partie: Shinji Kagawa wird an der Strafraumgrenze bedient und zieht sofort ab - der Ball geht aber links am Tor vorbei.

4. Min: Lebhafter Beginn

Die Zuschauer im ausverkauften SIGNAL IDUNA PARK sehen hier unterhaltsame erste Spielminuten. Die Bayern haben mehr Ballbesitz, während der BVB probiert früh zu stören, um dann mit Tempo selbst den Angriff zu suchen.

1. Min: Das Spiel läuft

Schiedsrichter Tobias Welz gibt das Spiel frei, die Bayern sind in Ballbesitz und halten das Spielgerät zunächst in den eigenen Reihen.

Der Anpfiff naht

Die Mannschaften sind auf dem Platz, die Eröffnungszeremonie im SIGNAL IGUNA PARK läuft - gleich geht es los beim Supercup 2016!

Der Schiedsrichter

Die heutige Partie wird von Tobias Welz geleitet. Der Wiesbadener Schiedsrichter wird dabei an den Seitenlinien von Rafael Foltyn und Dr. Martin Thomas unterstützt. Vierter Offizieller ist Tobias Stieler.

Neuer und BVB-Fans machen sich warm

15 Minuten bleiben noch bis zum Anpfiff und die Fans im SIGNAL IDUNA PARK sorgen jetzt schon für eine tolle Stimmung, während Bayern-Torhüter Manuel Neuer sich für das Spiel bereit macht.

Es ist angerichtet

Pokal und Spielball sind schon da, jetzt fehlen nur noch die beiden Mannschaften.

Die Aufstellungen sind da

Ohne Mario Götze und Andre Schürrle in der Startelf geht der BVB in den Supercup. Dafür haben es die Neuzugänge Marc Bartra, Sebastian Rode und Ousmane Dembele in die Startformation von Trainer Thomas Tuchel geschafft.

Carlo Ancelotti setzt derweil auf bewährte Kräfte in der Startelf. Aber natürlich ist Mats Hummels, der mit den Bayern in seine alte Heimat zurückkehrt, von Anfang an mit dabei.

Dortmund: Bürki - Passlack, Sokratis, Bartra, Schmelzer - Castro, Rode, Dembele, Kagawa, Ramos - Aubameyang

Bayern: Neuer - Lahm, Martinez, Hummels, Alaba - Vidal, Alonso, Thiago - Müller, Ribery, Lewandowski

Infos zum Spiel

  • Dortmund ist mit 5 Titeln der Rekordsieger im Supercup. Die Bayern, die in den letzten 3 Jahren stets in diesem Wettbewerb den Kürzeren zogen, stehen bei 4 Erfolgen und könnten mit der Borussia gleichziehen.

  • Zuletzt fiel erstmals seit Bundesliga-Einführung in 2 Pflichtspielen in Folge zwischen beiden Vereinen kein Tor. Seit Mario Götzes Treffer zum 5:1-Endstand im Bundesliga-Duell am 4. Oktober 2015 gab es in 234 „Clasico“-Minuten kein Tor.

  • Carlo Ancelotti kassierte als Trainer mit Parma, Milan und Real Madrid in 8 Duellen gegen den BVB 4 Niederlagen. Gegen keinen anderen deutschen Klub verlor er so oft.

  • Für Thomas Tuchel wäre es der 1. Titelgewinn seiner Karriere im Profibereich. Mit dem BVB verpasste er 2015/16 als Vizemeister, Finalist im DFB Pokal und Viertelfinalist in der Europa League 3 mögliche Titelgewinne.

Stadion-Impressionen

Während die Bayern noch im Hotel auf die Abfahrt warten, sind die Dortmunder bereits im Stadion eingetroffen und liefern prompt ein paar Eindrücke von vor Ort.

Bayern sind bereit

Die Münchner zählen offenbar schon die Stunden bis zum Anpfiff. Damit aber auch alle pünktlich im Stadion ankommen, steht der Münchner Teambus schon vor dem Hotel bereit.

Das Stadion füllt sich

Während die Dortmunder Fans eine doch eher kurze Anreise zum Signal Iduna Park haben, müssen die Bayern-Anhänger einige Kilometer hinter sich bringen, um live im Stadion dabei zu sein. Trotzdem haben es einige Bayern-Fans nach Dortmund geschafft.

21. Supercup

Die Borussia stimmt ihre Fans derweil mit ein paar Fakten zum Supercup auf die Partie am Abend ein. Insgesamt steigt heute die 21. Auflage des Supercups - und die Dortmunder sind bereits zum neunten Mal mit dabei!

Die Vorfreude steigt!

Bayern machen sich warm

Der Rekordmeister ist bereits auf dem Platz - aber nur für eine kleine Aufwärmübung. Gerade findet das obligatorische "Anschwitzen" vor dem Duell gegen Borussia Dortmund statt. Danach geht es für das Team von Coach Carlo Ancelotti zurück ins Hotel und von da aus später am Abend in Richtung SIGNAL IDUNA PARK.

Große Ehre für Jerome Boateng

Der Weltmeister ist zum "Fußballspieler des Jahres 2015/16" ausgezeichnet worden. Die Wahl wird alljährlich vom "kicker-sportmagazin" organisiert. Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS).

FC Bayern gelandet

Der Deutsche Meister ist aus München in Richtung Dortmund aufgebrochen und in der Stadt des großen Rivalen angekommen.

Pressekonferenz und Teampräsentation

BVB-Trainer Thomas Tuchel hat sich bei einer Pressekonferenz einen Tag vor dem Supercup in Dortmund den Fragen der Medienvertreter gestellt. "Bei dem Gegner morgen müssen wir gleich an unsere beste Leistung ran", erklärte Tuchel und lobte seine Mannschaft vor dem Duell mit den Bayern: "Wir trainieren sehr aufmerksam, sehr fleißig - mit einer tollen Mentalität." Zur Startformation für den Supercup ließ sich der Dortmund-Coach lediglich entlocken, dass er bei der Aufstellung nicht zwischen "Neu- oder Nichtneuzugang" unterscheide.

Direkt nach der Pressekonferenz stand für den BVB dann noch die Teampräsentation im heimischen SIGNAL IDUNA PARK auf dem Programm.

Bartra freut sich auf die BVB-Fans

BVB-Neuzugang Marc Bartra fiebert dem Anpfiff des Supercups bereits entgegen. Denn dann wird der Spanier zum ersten Mal die sogenannte "Gelbe Wand" im SIGNAL IDUNA PARK erleben dürfen. Gänsehaut ist da vorprogrammiert!

Ancelotti freut sich auf den Supercup

"Es wird für beide Teams ein wichtiges und schwieriges Spiel. Dortmund hat gute Spieler und es wird nicht einfach für uns", so Carlo Ancelotti. Nichtsdestotrotz geht er mit großem Selbstvertrauen in die Begegnung: "Wir wollen den Titel holen."

Es sei das erste Plfichtspiel der Saison und es werde sicherlich nicht einfach, so der FCB-Coach weiter. "Wir spielen auswärts, in einem fremden Stadion. Trotzdem wird es wichtig sein, dass wir dem Gegner unser Spiel aufzwingen."

Vorbereitung beim FCB

Am Freitagmorgen trainierte der FC Bayern im Regen für den Supercup. Mittags wird sich Coach Carlo Ancelotti den Fragen der Pressevertreter stellen.

Supercup ohne Leitner

Moritz Leitner wird nicht mehr am Supercup teilnehmen können. Wie Borussia Dortmund heute bekannt gab, hat der Mittelfeldspieler den BVB verlassen und ist zu Lazio Rom gewechselt.

Müller: "Es geht um Prestige"

Bayern-Angreifer Thomas Müller äußerte sich auf einer Pressekonferenz am Freitag zum Supercup. Er ließ keinen Zweifel daran, dass der FCB nach zuletzt drei Niederlage im Supercup in Folge endlich den Titel holen will. "Es geht um Prestige, es geht um einen Titel", betont Müller, der auch weiß, dass es "immer etwas Besonderes gegen Dortmund ist. Für uns, für die Fans."

Zorc freut sich drauf

"Wir fühlen uns gut, freuen uns auf dieses Spiel und möchten den ersten offiziellen Titel der Saison gewinnen", sagt Borussia Dortmund Sportdirektor Michael Zorc im Interview mit bundesliga.de. Darin spricht er auch über die zahlreichen Neuzugänge, die China-Reise und den Rivalen FC Schalke 04.

>>> Zum Interview

© gettyimages / Simon Hofmann