Dortmund - Am 1. Spieltag der Saison 2014/15 stellt Karim Bellarabi einen neuen Rekord auf. Er trifft nach neun Sekunden und erzielt damit das schnellste Tor der Bundesliga-Historie!

In der Partie zwischen Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen hatte BVB-Keeper Mitchell Langerak kaum Zeit zu reagieren. Nur neun Sekunden dauerte es bis Karim Bellarabi zum 1:0 einschob - Rekord!

Damit übertrumpft der Leverkusen-Rückkehrer sogar die bisherigen Rekordschützen Ulf Kirsten, Giovane Elber und Paul Freier, die jeweils elf Sekunden brauchten. Interessant: In seinen ersten zwei Jahren in Leverkusen (2011-13) traf Karim Bellarabi nur ein Mal in der Bundesliga (in 18 Einsätzen), jetzt als Rückkehrer brauchte er nur wenige Sekunden für das erste Tor.

Die schnellsten Tore der Bundesliga-Geschichte

Spieler

Verein

Tor nach...

Datum und Gegner

Karim Bellarabi

Bayer 04 Leverkusen

9 Sekunden

23.08.2014 gegen Dortmund

Giovane Elber

Bayern München

11 Sekunden

31.01.1998 gegen den Hamburger SV

Ulf Kirsten

Bayer Leverkusen

11 Sekunden

30.03.2002 gegen Kaiserslautern

Paul Freier

VfL Bochum

11 Sekunden

24.05.2003 gegen 1860 München

Adam Szalai

1. FSV Mainz 05

12 Sekunden

30.03.2013 gegen Werder Bremen

Dirk Zander

FC St. Pauli

12 Sekunden

12.04.1991 gegen Karlsruher SC

Lothar Matthäus

Bayern München

13 Sekunden

26.04.1986 gegen Bor. M’gladbach

Mohamed Zidan

1. FSV Mainz 05

14 Sekunden

04.02.2006 gegen Bremen

Ronald Worm

MSV Duisburg

14 Sekunden

12.10.1974 gegen Hamburger SV

Der (ehemalige) Rekord-Treffer von Giovane Elber im Video