Eine Mauer auf der Mittellinie beim Aufwärmen im Olympiastadion - © ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images
Eine Mauer auf der Mittellinie beim Aufwärmen im Olympiastadion - © ODD ANDERSEN/AFP via Getty Images
bundesliga

Hertha BSC feiert beim Spiel gegen RB Leipzig 30 Jahre Mauerfall

Das Heimspiel von Hertha BSC gegen RB Leipzig an diesem Samstag ist der Höhepunkt der Saisonkampagne des Hauptstadtclubs zum Jubiläum des Mauerfalls vor 30 Jahren.

Am 9. November 2019 steht ganz Berlin im Zeichen des 30-jährigen Mauerfall-Jubiläums. Auch Hertha BSC nutzt das Heimspiel im Olympiastadion gegen RasenBallsport Leipzig, um im Rahmen der Saisonkampagne 'Wir sind ein Berliner.' die einzigartige Geschichte der Stadt aufzugreifen und dem historischen Ereignis die entsprechende Aufmerksamkeit zu widmen. "Als ein Gesamt-Berliner Verein sehen wir es als unsere Pflicht an, dem 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls würdig zu gedenken. Dadurch, dass wir an diesem historischen Tag auch noch ein Heimspiel im Olympiastadion haben, sind wir sehr froh in einem Sondertrikot spielen zu können", sagt Paul Keuter, Mitglied der Geschäftsleitung.

Das Heimspiel gegen Leipzig bildet den Höhepunkt der Mauerfall-Kampagne des Hauptstadtclubs. Bereits vor dem Spiel wurde mit einer plakativen und einzigartigen Aktion an die Berliner Mauer und den Mauerfall vor 30 Jahren erinnert. Auf dem Rasen war eine Nachbildung der Mauer zu sehen, die symbolisch zum Einsturz kam, als die Mannschaften den Platz betraten.

>>> Zum Matchcenter der Partie #BSCRBL