Die langersehnte Einwechslung in der 69. Minute: Thiago kommt für Kapitän Philipp Lahm, der sein Startelf-Debüt nach Verletzung gab.
Die langersehnte Einwechslung in der 69. Minute: Thiago kommt für Kapitän Philipp Lahm, der sein Startelf-Debüt nach Verletzung gab.
Bundesliga

Hashtag: #EndlichDrin

Köln – „Das ist es, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Einfach nur Fußball!“. Der Tweet von Bayerns Thiago Alcantara, der nach mehr als einjähriger Verletzungspause sein Bundesliga-Comeback feierte, gilt am 27. Spieltag auch stellvertretend für einige seiner Berufskollegen, die diverse persönliche Durststrecken beenden konnten. #EndlichDrin – über Rückkehrer und lang vermisste Torerfolge.

Thiago kehrt zurück

- © getty

In der 69. Minute des Klassikers zwischen Borussia Dortmund und Bayern München endete die lange Leidenszeit des spanischen Mittelfeldspielers. Kapitän Philipp Lahm, der zum ersten Mal seit November 2014 wieder in der Startelf stand, machte Platz für das ersehnte Comeback von Thiago Alcántara do Nascimento, der nach seiner schweren Knieverletzung erstmals seit März 2014 wieder ins Spielgeschehen eingreifen konnte. „Er war lange nicht dabei. Er hat Pech gehabt, nochmal Pech gehabt und nochmal Pech gehabt. Jetzt ist er wieder da. Das ist eine tolle Nachricht für uns“, freute sich Trainer Pep Guardiola mit seinem Landsmann, der in Schlussphase der Partie dabei half, den knappen 1:0-Sieg zu sichern.
„Heute war es ein Arbeitssieg, aber es ist immer etwas Besonderes, in Dortmund zu gewinnen“, sagte Philipp Lahm, der sich zudem wieder über einen „normalen Arbeitstag“ freute, an dem er von Beginn an ran durfte. „Das habe ich vermisst“, gab er zu.

Kießling beendet „Heimfluch“

Ya Konan bringt Qualität zurück

Kruse sammelt weiter Scorerpunkte

Bei Schürrle platzt der Knoten