Im August 2013, bei seinem ersten Spiel in der Bundesliga, coacht Guardiola seinen FC Bayern zu einem 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach
Im August 2013, bei seinem ersten Spiel in der Bundesliga, coacht Guardiola seinen FC Bayern zu einem 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach
Bundesliga

50. Sieg im 61. Spiel - Rekordsammler Guardiola

München - 603 Tage ist es her, da feierte Pep Guardiola mit einem 3:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach sein Debüt als Trainer in der Bundesliga. Seinen 50. Erfolg feierte der Spanier ausgerechnet im Signal Iduna Park, beim "Klassiker" gegen Borussia Dortmund Durchaus ein historisches Jubiläum.

Guardiola hat den attraktivsten FC Bayern kreiert

Das 1:0 gegen Borussia Dortmund war Guardiolas 50. Bundesliga-Sieg - und zwar im 61. Spiel! Nie zuvor konnte ein Trainer so schnell die Marke erreichen. Bislang war in dieser Hinsicht der große Udo Lattek Spitzenreiter, der am 28. Juni 1972 im 78. Spiel als Bundesliga-Trainer den 50. Erfolg feierte (siehe Tabelle unten). Überhaupt weist Guardiola nach eineinhalb Jahren beim deutschen Rekordmeister eine beeindruckende und einzigartige Bilanz auf.

Unter Guardiola gewannen die Münchner 82 Prozent der Bundesliga-Spiele (50 von 61) - das ist die deutlich beste Bilanz aller Trainer, die mindestens zehn Mal bei einem Club an der Seitenlinie standen. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen Sascha Lewandowski und Ottmar Hitzfeld mit 60 und 58 Prozent. Bislang mussten die Münchner unter der Regie des 44-Jährigen erst zwei Niederlagen hinnehmen, bei der sie noch nicht als Deutscher Meister feststanden (1:4 in Wolfsburg, 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach).

Bemerkenswert ist dabei vor allem, dass Guardiola nicht nur den erfolgreichsten, sondern auch den attraktivsten FC Bayern München aller Zeiten kreiert hat. 2,70 Tore erzielt der Rekordmeister unter seiner Regie im Schnitt pro Bundesliga-Spiel (165 Tore in 61 Spielen) - das ist der beste Wert aller Bundesliga-Trainer, die mehr als fünf Spiele an der Seitenlinie standen. Nur in fünf der 61 Begegnungen gelangen dem FC Bayern keine Tore. Auf der anderen Seite kassieren die Münchner seit dem Amtsantritt von Guardiola im Schnitt nur noch 0,59 Gegentore (36 in 61) pro Spiel.

Schon zahlreiche Rekorde aufgestellt

Der Rekord als der Trainer, der am schnellsten 50. Bundesliga-Siege erreicht hat, verlängert eine ganze Liste fantastischer Bestmarken, die Guardiola bereits aufgestellt hat. In den ersten 28 Bundesliga-Spielen musste er keine Niederlage hinnehmen und legte damit den besten Start eines Trainer in der Bundesliga-Geschichte hin. Auch die 19 Siege in Folge, die der FC Bayern in der Saison 2013/14 zwischen dem 9. und 27. Spieltag einfuhren, bedeuteten einen neuen Bundesliga-Rekord.

Rangliste: Trainer, die am schnellsten 50 Bundesliga-Siege feierten