Freut sich auf seine neue Aufgabe in Gelsenkirchen: Alex Kral - © IMAGO / Shutterstock
Freut sich auf seine neue Aufgabe in Gelsenkirchen: Alex Kral - © IMAGO / Shutterstock
bundesliga

Alex Kral wechselt von Spartak Moskau zum FC Schalke 04

whatsappmailcopy-link

Der elfte Neuzugang für Königsblau: Alex Kral hat beim FC Schalke 04 einen Ein-Jahres-Vertrag unterschrieben. Zuvor hatte der zentrale Mittelfeldspieler seinen Kontrakt bei Spartak Moskau bis zum Ende der Spielzeit 2022/2023 ausgesetzt. Möglich macht dies eine Transfersonderregelung der FIFA, die aufgrund des Krieges in der Ukraine für ausländische Spieler beschlossen wurde. Beim S04 wird Kral mit der Nummer 30 auflaufen.

Hol dir die Stars im Bundesliga Fantasy Manager!

Sportdirektor Rouven Schröder, der nach dem Verkauf von Rabbi Matondo (Glasgow Rangers) auch die Verpflichtung Krals rund um das Trainingslager erfolgreich umsetzte, sagt zum tschechischen Nationalspieler: "Bei Alex passt das Gesamtpaket mit Blick auf seine Position optimal. Er ist trotz seiner Größe von 1,87 Meter sehr beweglich, bringt ein hohes Laufpensum und eine gute Maximalgeschwindigkeit mit. Gegen den Ball agiert er clever und geschickt, schließt so Räume und antizipiert die Aktionen des Gegners sehr gut. Dazu ist er für seine 24 Jahre sehr erfahren und hat eine positive Körpersprache."

"Ich kenne Alex schon seit vielen Jahren, insbesondere aus seiner Zeit in tschechischen Juniorennationalmannschaften. Er soll mit seinem ausgeprägten Verständnis unser Spiel aus dem Mittelfeldzentrum heraus lenken. Auch unter Druck findet er häufig gute spielerische Lösungen. Ich freue mich, ihn in unserem Kader begrüßen zu dürfen", sagt Chef-Trainer Frank Kramer.

Der 24-Jährige blickt voller Vorfreude auf seine neue Aufgabe: "Ich bin sehr froh darüber, meine Team-Kollegen im Trainingslager kennenzulernen und erste Einheiten auf dem Platz zu absolvieren. Wir haben eine große Aufgabe in einer der besten Ligen Europas vor uns. Darauf wollen und werden wir uns bestmöglich vorbereiten."

Kral verbrachte einen Großteil seiner Juniorenzeit bei Slavia Prag. 2019 erfolgte der Wechsel zu Spartak Moskau. Die vergangene Spielzeit verbrachte der 31-fache tschechische Nationalspieler bei West Ham United. Insgesamt kommt Kral auf über 140 Pflichtspiele in England, Russland und Tschechien.

Quelle: FC Schalke 04