In Feierlaune: Der FC Bayern München macht mit dem Pokalsieg das Double perfekt - © Jürgen Fromme / firosportphoto / POOL / imago images
In Feierlaune: Der FC Bayern München macht mit dem Pokalsieg das Double perfekt - © Jürgen Fromme / firosportphoto / POOL / imago images
bundesliga

Doublesieger FC Bayern München: "Schauen wir mal, was noch möglich ist"

Auf dem Bankett im Berliner Teamhotel war die Stimmung ausgelassen. Der FC Bayern München feierte den DFB-Pokalerfolg nach dem beeindruckenden 4:2 im Finale gegen Leverkusen, feierte das gewonnene Double nach einer schließlich dominanten Bundesliga-Saison. "Ihr habt eine unglaubliche Saison gespielt. Die Art und Weise, wie wir gewonnen haben, fand ich großartig", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. "Schauen wir mal, was dieses Jahr noch möglich ist."

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Für die Art und Weise, wie die Münchener gewonnen haben - sowohl den Pokal als auch die Bundesliga - zeichnet sich vor allem Hansi Flick verantwortlich. Der Trainer übernahm sein Amt nach dem zehnten Spieltag, als der FC Bayern mit vier Punkten Rückstand auf den ersten Tabellenplatz den vierten Rang belegte. Seitdem gab es bei einem Remis 29 Siege in 32 Pflichtspielen. Gegen Leverkusen erspielten sich seine Mannen in der ersten Hälfte ein 2:0, im zweiten Durchgang legte Robert Lewandowski schnell nach und sorgte nach dem 1:3 mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung.

"Die Spieler können jetzt ein paar Tage runterfahren und danach werden wir uns auf die Champions League vorbereiten", erklärte Flick. Am 7. oder 8. August steht das Achtelfinalrückspiel gegen den FC Chelsea auf dem Programm, das Hinspiel gewann der Rekordmeister in London 3:0. Das Finalturnier findet zwischen dem 12. und 23. August in Lissabon statt.

>>> Spielbericht: 4:2 gegen Leverkusen - der FC Bayern ist DFB-Pokalsieger

Den Doublesieg feierten die Bayern bereits zum 13. Mal. Das Triple feierten sie erst einmal, in der Spielzeit 2012/13. Aus dem aktuellen Kader gehörten damals Manuel Neuer, David Alaba, Jerome Boateng, Javi Martinez und Thomas Müller zu den Helden.

Die Münchner Triplegewinner von 2013 - Lennart Preiss/Bongarts/Getty Images

>>> Video-Analyse: So erzielte Lewandowski seine 34 Saisontore

Zu Triplehelden werden könnten in dieser Saison auch die Doublesieger von 2020. "Macht es unaufgeregt. Alle, die 2013 schon dabei waren, wissen, dass es ein langer und schwieriger Weg ist", sagte Karl-Heinz Rummenigge. "Aber wenn ich euch in den letzten Wochen und Monaten so beobachtet habe, ist es ein Weg, der möglich ist."