Angreifer Florian Niederlechner ist einer der wichtigsten Spieler für den FC Augsburg - © imago images/Jan Huebner
Angreifer Florian Niederlechner ist einer der wichtigsten Spieler für den FC Augsburg - © imago images/Jan Huebner
bundesliga

Schafft der FC Augsburg die nächste Sensation gegen den FC Bayern München?

Der FC Augsburg hat am Samstag um 15.30 Uhr den FC Bayern München zu Gast. Vor einem Jahr holte der FCA einen Punkt beim Rekordmeister, jetzt hofft Trainer Martin Schmidt mit seiner Mannschaft auf die nächste Überraschung.

>>>  Jetzt beim Bundesliga Fantasy Manager mitmachen!

Die Favoritenrolle in diesem Duell könnte nicht klarer verteilt sein: Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München reist zum aktuellen Tabellenvierzehnten, dem FC Augsburg. Alles andere als ein Sieg der Gäste wäre eine Überraschung. Doch chancenlos ist der FCA keineswegs, die Erinnerung an das Duell in der Hinrunde der Vorsaison ist noch frisch. Am 5. Spieltag taten sich die Bayern damals schwer und gingen erst kurz nach dem Seitenwechsel durch Arjen Robben in Führung. Augsburg gab allerdings nicht auf und konnte wenige Minuten vor dem Ende des Spiels durch den beim FC Bayern ausgebildeten Felix Götze noch ausgleichen. Es war ein Punktgewinn, den die FCA-Spieler wie einen Sieg feierten.

In der Saison 2019/20 gab es noch nicht viele Gründe zum Feiern für die Fuggerstädter. Nach sieben Spielen stehen erst fünf Punkte auf dem Konto. Um gegen die Bayern weitere Zähler sammeln zu können, muss am Samstag alles passen. Das weiß auch Angreifer Florian Niederlechner. "Wir brauchen einen sehr guten Tag, müssen aggressiv gegen den Ball arbeiten und unsere Umschaltmomente nutzen", sagt der 28-Jährige im Interview auf der Vereinshomepage.

>>> Jeden Spieltag tolle Preise im Tippspiel gewinnen

Niederlechner erklärt: "Wenn du gegen Bayern spielst, hast eigentlich keine Chance – aber genau das ist unsere Chance." Er setzt auf vollen Einsatz der gesamten Mannschaft, die mit dem eigenen Publikum im Rücken alles geben wird. "Wir wollen den Fans zeigen, dass eine Mannschaft auf dem Platz steht, die unbedingt gewinnen will. Ich kann versprechen, dass wir Vollgas geben werden", betont Niederlechner.

Hoffnung macht dem FCA vielleicht auch, dass der FC Bayern zuletzt seine erste Niederlage nach zuvor 20 ungeschlagenen Bundesliga-Spielen kassiert hat. Im eigenen Stadion unterlag die Elf von Trainer Niko Kovac mit 1:2 gegen die TSG Hoffenheim. Unschlagbar sind die Bayern also nicht. Augsburg hat es in seiner Geschichte zudem schon zwei Mal geschafft, gegen den FCB zu gewinnen - allerdings stand dieser da jeweils schon als kommender Meister fest (am 29. Spieltag 2013/14 und 32. Spieltag 2014/15).

Besondere Vorsicht ist geboten vor Bayern-Angreifer Robert Lewandowski. In 14 Bundesliga-Spielen gegen Augsburg erzielte der polnische Weltklasse-Stürmer 18 Tore – einzig gegen den VfL Wolfsburg traf er noch häufiger (20-mal). Lewandowski hat an den ersten sieben Bundesliga-Spieltagen dieser Saison immer getroffen – das gelang in der Bundesliga-Geschichte bisher nur einem einzigen Spieler, Pierre-Emerick Aubameyang 2015/16. Der Gabuner traf damals sogar an den ersten acht Spieltagen immer mindestens einmal, Lewandowski könnte nun gleichziehen - wenn es die Abwehr des FC Augsburg nicht zu verhindern weiß.

>>> Alle Infos zur Partie #FCAFCB im Matchcenter