18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
18.05. 13:30
Am 33. Spieltag im Fokus: Marco Reus, Manuel Neuer und Robin Hack - © DFL
Am 33. Spieltag im Fokus: Marco Reus, Manuel Neuer und Robin Hack - © DFL
bundesliga

Reus' Lieblingsgegner, Neuer-Jubiläum und Torjäger Hack - die Fakten-Vorschau zum 33. Spieltag

xwhatsappmailcopy-link

Nach seinem Gala-Auftritt gegen Augsburg trifft Marco Reus mit Borussia Dortmund auf seinen Lieblingsgegner, Manuel Neuer steht vor dem 500. Bundesliga-Spiel und Robin Hack ist im Jahr 2024 der drittbeste Torjäger der Bundesliga - die Top-Fakten zum 33. Spieltag.

Stell dein Team im Fantasy-Manager auf!

FC Augsburg - VfB Stuttgart

Neue VfB-Bestmarke möglich: Der VfB Stuttgart blieb gegen den FC Augsburg zuletzt erstmals vier Spiele in Folge ungeschlagen – es gab drei Siege, ein Remis. In der Hinrunde siegten die Stuttgart souverän mit 3:0. Mit 21 Saisonsiegen hat der VfB inzwischen seinen Vereinsrekord aus den Meisterspielzeiten 1991/92 und 2006/07 eingestellt – eine neue VfB-Bestmarke ist nun also möglich…

RB Leipzig - SV Werder Bremen

Klarer Favorit: RB Leipzig ist seit neun Bundesliga-Partien ungeschlagen, holte daraus 23 von 27 möglichen Punkten und wird kommende Saison zum siebten Mal an der Champions League teilnehmen, zum sechsten Mal in Folge. Gegen den SV Werder Bremen gewannen die Sachen alle sechs Heimspiele und erzielten dabei immer mindestens zwei Tore.

SC Freiburg - 1. FC Heidenheim

Große Chancen für beide: Der Sport-Club Freiburg spielte bisher fünf Mal im Europacup und könnte sich jetzt zum dritten Mal in Folge qualifizieren. Der 1. FC Heidenheim 1846 könnte der erste Aufsteiger seit Stuttgart 2020/21 werden, der in der oberen Tabellenhälfte landet (der VfB wurde am Ende Neunter). Auch für den FCH ist noch der Sprung in einen europäischen Wettbewerb drin.

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt

Hack wird zum Torjäger: Robin Hack traf auch zuletzt in Bremen für Borussia Mönchengladbach, er kommt damit auf neun Bundesliga-Tore im Jahr 2024 – das überbieten in der Bundesliga nur Harry Kane (15) und Loïs Openda (13). Mit einem Sieg gegen Eintracht Frankfurt hätte die Fohlenelf definitiv den Klassenerhalt sicher, Frankfurt würde mit einem Sieg aus eigener Kraft den sechsten Platz sichern und wäre dann auf jeden Fall im Europapokal dabei.

1. FC Köln - 1. FC Union Berlin

Für den FC wird es schwer: Der 1. FC Köln hat nur noch eine Chance auf den Klassenerhalt: Der FC muss gegen den 1. FC Union Berlin (33. Spieltag) und in Heidenheim (34. Spieltag) gewinnen – gegen beide Vereine ist Köln in der Bundesliga noch sieglos. Die Eisernen bestritten gegen keinen anderen Verein so viele Bundesliga-Spiele wie gegen Köln (neun), ohne eine einzige Niederlage zu kassieren.

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund

Reus beim Lieblingsgegner: Kurz vor dem Ende seiner Zeit bei Borussia Dortmund dreht Marco Reus noch einmal richtig auf! Gegen Augsburg zeigte er eine Glanzleistung, nun trifft er auf seinen Lieblingsgegner: In 22 Bundesliga-Spielen gegen Mainz gelangen Reus 14 Tore – gegen keinen Klub traf der 34-Jährige in der Bundesliga öfter (gegen Werder Bremen auch 14-mal).

Aufstellungen, Taktik und mehr – im Bundesliga-FAQ

SV Darmstadt 98 - TSG Hoffenheim

Schwache Heimbilanz: Der SV Darmstadt 98 verlor die letzten sechs Heimspiele in Serie, in der Geschichte der Bundesliga gab es nur vier längere Niederlagenserien vor eigenem Publikum. Torsten Lieberknecht droht die siebte Heimniederlage in Folge, kein Trainer verlor jemals mehr als sieben Heimspiele in Serie. Ein Hoffnungsschimmer für die Lilien: Sie punkteten in vier der fünf Bundesliga-Spiele gegen die TSG Hoffenheim (ein Sieg, drei Remis).

FC Bayern München - VfL Wolfsburg

Torhüter im Fokus: Manuel Neuer steht vor seinem 500. Bundesliga-Spiel, könnte als vierter Torwart der Bundesliga-Historie diese Marke knacken. Koen Casteels vom VfL Wolfsburg gewann keines seiner 17 Bundesliga-Duelle mit dem FC Bayern München, historisch trat nur Fredi Bobic öfter gegen den Rekordmeister an (18-mal), ohne zu siegen.

VfL Bochum - Bayer 04 Leverkusen

VfL schlug die Werkself vor einem Jahr: Der VfL Bochum 1848 gewann zuletzt erstmals seit über einem Jahr wieder zwei Bundesliga-Spiele in Folge. Die Bochumer sind auch die letzte Bundesliga-Mannschaft, die es geschafft hat, Bayer 04 Leverkusen zu besiegen. Am 34. Spieltag der letzten Saison gelang dem VfL ein 3:0 gegen die Werkself. Es war der einzige Bochumer Sieg aus den letzten neun Bundesliga-Duellen gegen Leverkusen.

Jetzt den Saison-Endspurt im Tabellenrechner durchspielen!