Im Fokus: Gonzalo Castro, Joshua Kimmich und Daniel Caligiuri - © DFL Deutsche Fußball Liga
Im Fokus: Gonzalo Castro, Joshua Kimmich und Daniel Caligiuri - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fakten-Vorschau zum 19. Spieltag

Castro-Jubiläum, Caligiuri-Derby und die Vorlagenkönige des FC Bayern München - die Top-Fakten zum 19. Spieltag.

>>> Hol dir jetzt die Stars im Fantasy Manager!

VfB Stuttgart - 1. FSV Mainz 05

Es rappelt am Gebälk! Der VfB Stuttgart verzeichnete in dieser Bundesliga-Saison ligaweit die meisten Alu-Treffer (zwölf) - auch der 1. FSV Mainz 05 war nicht vom Glück verfolgt, traf zehn Mal Pfosten oder Latte (hinter Leipzig Platz 3 im Ranking). Vom Alu-Pech verschont wurde bislang VfB-Profi Gonzalo Castro, der vor seinem 400. Bundesliga-Spiel steht. Von den aktuellen Profis kommen nur Manuel Neuer (423) und Christian Gentner (416) auf mehr Einsätze.

FC Bayern München - TSG Hoffenheim

Die Heimat der Vorlagenkönige: Joshua Kimmich bereitete vergangenen Sonntag drei Tore beim 4:0-Sieg auf Schalke vor und kommt nun auf neun Torvorlagen in nur zwölf Saisoneinsätzen! Ligaweit sammelte nur Teamkollege Thomas Müller ebenso viele Torvorlagen. Und mit der TSG Hoffenheim hat der FC Bayern noch eine Rechnung offen: Die Kraichgauer fügten dem Rekordmeister die einzige Niederlage im Jahr 2020 zu.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Eintracht Frankfurt - Hertha BSC

Frankfurt hat einen Lauf, Hertha einen Pal: Eintracht Frankfurt ist seit sieben Bundesliga-Spielen ungeschlagen und damit am längsten von allen Bundesligisten. Darüber hinaus ist die SGE in dieser Saison zu Hause noch ungeschlagen. Bei Hertha BSC liegen die Hoffnungen vor allem auf Pal Dardai, der Anfang der Woche Bruno Labbadia ablöste und die Berliner aus dem Keller führen soll.

Union Berlin - Borussia Mönchengladbach

Festung Alte Försterei: Union Berlin verlor keines der letzten acht Bundesliga-Heimspiele (vier Siege, vier Remis), das ist laufender Vereinsrekord. Borussia Mönchengladbach verlor hingegen keines der letzten vier Bundesliga-Gastspiele, spielte dabei aber auch drei Mal nur remis.

Borussia Dortmund - FC Augsburg

Derby für Caligiuri: Beim Ex-Schalker Daniel Caligiuri dürfte beim Spiel bei Borussia Dortmund "Derby-Feeling aufkommen"  und das hat den Mittelfeldspieler in der Vergangenheit häufig beflügelt. In der Hinrunde beim 2:0-Sieg gegen den BVB absolvierte er sein 300. Bundesliga-Spiel und erlebte ein perfektes Jubiläum: Er war an beiden Treffern direkt beteiligt (Tor und Torvorlage). Insgesamt traf er in der Bundesliga sechs Mal gegen den BVB und damit so oft wie gegen keine andere Mannschaft

Werder Bremen - FC Schalke

Lieblingsgegner vs. Lieblingsgegner: 103 Mal gab es bisher ein Bundesliga-Duell zwischen Werder Bremen und dem FC Schalke 04 - und beide Clubs feierten jeweils gegen den anderen die meisten Bundesliga-Siege: Werder gewann 45 Mal gegen Schalke, die Königsblauen umgekehrt 38 Mal gegen den SVW.

RB Leipzig - Bayer Leverkusen

Treffen der Abwehrbollwerke: RB Leipzig (17 Gegentreffer) und Bayer Leverkusen (18) stellen die beiden besten Defensiven der Bundesliga (sie ließen auch die wenigsten gegnerischen Torschüsse und Flanken zu).

1. FC Köln - Arminia Bielefeld

Tore sind garantiert: In der Bundesliga endete diese Paarung bei 25 Duellen noch nie 0:0! Die Bilanz spricht dabei leicht für Arminia Bielefeld (zwölf Siege, zwei Remis, elf Niederlagen), das gegen keinen anderen Club so viele Bundesliga-Siege feierte wie gegen den 1. FC Köln.

VfL Wolfsburg - SC Freiburg

Freiburg ist das Team der Stunde: Der SC Freiburg gewann sechs der vergangenen acht Bundesliga-Partien und holte in diesem Zeitraum 19 Punkte - das ist Bundesliga-Bestwert. Der VfL Wolfsburg wiederum spielt mit 32 Punkten nach 18 Spieltagen die zweitbeste Saison der Clubgeschichte - mehr waren es lediglich 2014/15 (37). Selbst in der Meistersaison 2008/09 hatten die Wölfe zu diesem Zeitpunkt nicht so viele Zähler aus dem Konto (damals 27).