Im Fokus: Lukas Nmecha, Marco Reus und Filip Kostic - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Im Fokus: Lukas Nmecha, Marco Reus und Filip Kostic - © DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
bundesliga

Die Fakten-Vorschau zum 11. Spieltag

Lukas Nmecha ist die Sieggarantie des VfL Wolfsburg, BVB-Kapitän Marco Reus ist Dortmunds Erfolgsgarant gegen RB Leipzig und Frankfurts Flügelflitzer Filip Kostic war an 60 Prozent der bisherigen SGE-Tore beteiligt - die Top-Fakten zum 11. Spieltag.

>>> Hol dir jetzt die Stars im Fantasy Manager!

1. FSV Mainz 05 - Borussia Mönchengladbach

Vierter Fohlen-Streich? Borussia Mönchengladbach gewann zuletzt erstmals drei Bundesliga-Gastspiele hintereinander in Mainz und ist bei den 05ern seit fünf Partien ungeschlagen (vier Siege, ein Remis). Die Mainzer sind allerdings in dieser Saison sehr schwer zu spielen: Der FSV hat in dieser Bundesliga-Saison nur zehn Gegentore und vier Großchancen zugelassen.

FC Bayern München - SC Freiburg

Formstärke gegen München-Fluch: Der SC Freiburg holte aus den letzten fünf Bundesliga-Spielen 13 Punkte (vier Siege, 1:1 gegen Leipzig), in dieser Phase ist die Streich-Elf die Nummer 1 der Bundesliga. Allerdings haben die Breisgauer noch nie beim FC Bayern gewinnen können (18 Niederlagen, drei Remis).

VfL Wolfsburg - FC Augsburg

Kohfeldts Lieblingsgegner kommt: Florian Kohfeldt feierte als Bundesliga-Trainer gegen keinen Verein mehr Siege als gegen den FC Augsburg (fünf Siege in sieben Bundesliga-Spielen). Am Samstag wird es auch wieder auf Lukas Nmecha, Wolfsburgs Sieggarant ankommen. Der Angreifer erzielte bislang drei Saisontreffer - alle zu einer Führung und immer gewann der VfL Wolfsburg anschließend. Allerdings gelangen ihm alle Tore auswärts.

VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld

Schöne Erinnerungen für die Arminia: Den letzten Bundesliga-Sieg feierte Arminia Bielefeld am 22. Mai 2021 beim VfB Stuttgart – durch den 2:0-Erfolg am letzten Spieltag 2020/21 sicherten sich die Ostwestfalen den direkten Klassenerhalt. Der letzte Stuttgarter Sieg gegen den DSC ist schon eine Weile länger her: In der Meistersaison 2006/07 gewann der VfB am 30. Januar 2007 3:2 gegen die Arminia (Torschützen: Mario Gomez (2), Cacau - Christian Eigler, Abdelaziz Ahanfouf).

VfL Bochum - TSG Hoffenheim

Top-Abwehrreihen unter sich: Der VfL Bochum und die TSG Hoffenheim blieben in dieser Bundesliga-Saison schon jeweils vier Mal ohne Gegentor - das ist geteilter Bundesliga-Bestwert! Bochum ist vor allem zu Hause kaum zu überwinden und spielte vor eigenem Publikum schon drei Mal zu Null. Die beiden Trainer sind übrigens alte Bekannte: Thomas Reis als auch Sebastian Hoeneß spielten in ihrer Jugend für den VfB Stuttgart und standen mit der B-Jugend gemeinsam im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft.

RB Leipzig - Borussia Dortmund

Der Angstgegner kommt: Borussia Dortmund ist gegen RB Leipzig seit acht Pflichtspielen unbesiegt (sechs Siege, zwei Remis). Die letzte Niederlage gegen Leipzig kassierte der BVB vor über vier Jahren (am 14. Oktober 2017 zuhause mit 2:3). Ein wichtiger Erfolgsgarant gegen die Sachsen ist Marco Reus. Der BVB-Kapitän verlor keines seiner sieben Pflichtspiele gegen Leipzig (fünf Siege, zwei Remis) und war dabei an neun Toren direkt beteiligt (drei Treffer, sechs Torvorlagen).

Hertha BSC - Bayer Leverkusen

Die Auswärtsmacht der Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen ist in dieser Saison in allen Wettbewerben auswärts noch ungeschlagen und holte in der Bundesliga in der Fremde fünf Zähler mehr als zu Hause - bei keiner Mannschaft ligaweit ist diese Differenz so groß. Allerdings holte die Werkself aus den letzten vier Duellen mit Hertha BSC nur einen Punkt.

1. FC Köln - Union Berlin

Eine Festung in Müngersdorf: Der 1. FC Köln ist in dieser Bundesliga-Saison noch ohne Heimniederlage. Am Sonntag kommt es in Köln zum Duell der beiden Top-Knipser: Anthony Modeste brauchte für seine sechs Saisontore in der Bundesliga 36 Torschüsse, traf also im Schnitt mit jedem sechsten Versuch - Taiwo Awoniyi reichten 24 Torschüsse für sieben Tore, er war mit jedem gut dritten Versuch erfolgreich.

SpVgg Greuther Fürth - Eintracht Frankfurt

Zwei Lebensversicherungen: Filip Kostic war an 60 Prozent der Tore von Eintracht Frankfurt beteiligt, Branimir Hrgota an 57 Prozent der Treffer der SpVgg Greuther Fürth – ligaweit kommen keine anderen Spieler auf einen derart hohen Anteil.