bundesliga

Expected Goals: Die unwahrscheinlichsten Tore 2018/19 im Video

Köln - Der xG-Wert (xG steht für "Expected Goals", zu deutsch: "zu erwartende Tore") für einen Torabschluss liegt immer zwischen 0 und 1. Mit ihm kann bei jeder Torchance klar bestimmt werden, wie hoch die Wahrscheinlichkeit war, dass der Ball von diesem Punkt aus im Tor landet. "xG 0,25" bedeutet also: 25 von 100 Schüssen aus dieser Position führen zu einem Treffer. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren und mathematischen Modellen. Gefühlt weiß bereits jeder: Es gibt bessere und schlechtere Positionen für einen Torabschluss. Nun erhält jeder Abschluss einen statistischen Wert.

Das anschaulichste Beispiel, um das Modell verständlich zu machen, ist ein Elfmeter. Hier liegt der Ball stets zentral vor dem Tor, elf Meter von der Linie entfernt und nur der Torwart steht beim Schuss im Weg. Ein Elfmeter hat einen Wert von xG 0,76. Mit anderen Worten: Im Schnitt werden ziemlich genau drei von vier Elfmetern verwandelt. Eine "100-prozentige Torchance" ist ein Strafstoß daher nicht, sondern "nur" eine 76-prozentige.

>>> Expected Goals ausführlich erklärt

Aber wann ist die Wahrscheinlichkeit eines Tores eigentlich am geringsten? bundesliga.de zeigt die überraschendsten Treffer der Saison 2018/19 im Video. Viel Spaß!