Bas Dost bejubelt seinen Treffer zum 1:1 - © 2019 Getty Images
Bas Dost bejubelt seinen Treffer zum 1:1 - © 2019 Getty Images
bundesliga

Bas Dost trifft beim 2:1 von Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf

Frankfurt - Dank Goncalo Paciencia und Neuzugang Bas Dost hat Eintracht Frankfurt am 3. Spieltag der Bundesliga Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (0:1) bezwungen.

FANTASY HEROES: Goncalo Paciencia (20 Punkte) / Danny da Costa (16) / Daichi Kamada (12)

Dost hatte nur elf Minuten nach seiner Einwechslung den wichtigen Ausgleich (57.) erzielt. In der Schlussphase drehte dann Goncalo Paciencia (86.) mit seinem Tor die Partie, in der Rouwen Hennings (36.) zunächst Fortuna Düsseldorf in Führung gebracht hatte.

>>> Jetzt noch beim Fantasy Manager mitmachen!1

Vor 49.800 Zuschauern versuchte Eintracht Frankfurt mit seinem geordneten Aufbauspiel über viele Pässe nach vorne zu gelangen. Dort fehlte dann aber oft die Wucht und die Genauigkeit in den Aktionen.

>>> Hier geht es zum offiziellen Tippspiel der Bundesliga

Andre Hoffmann gegen Daichi Kamada - imago images / Jan Huebner

Der Distanzschuss des agilen Mittelfeldspielers Dominik Kohr (20.) blieb aufseiten der Frankfurter, die bereits ihr zehntes Pflichtspiel der noch jungen Saison absolvierten, lange Zeit der einzige Abschluss. Nach einer guten halben Stunde versuchte es Paciencia (34.) dann mit einem Kopfball, jubeln durften aber dank Hennings kurz danach die effektiven Düsseldorfer.

>>> Etwas verpasst? #SGEF95 im Liveticker nachlesen

Besserung erhoffte sich Frankfurts Trainer Adi Hütter durch die Einwechslung von Dost, der sich 38 Sekunden nach Wiederanpfiff aber erst einmal mit einem heftigen Foul einfand. Danach trieb der frühere Wolfsburger, der erst am Montag vorgestellt worden war, seine Mitspieler mit aufmunterndem Applaus und positiver Körpersprache immer wieder an.

Dominik Kohr arbeitet hart im Frankfurter Mittelfeld - imago images / Jan Huebner

Die Hereinnahme des neuen Hoffnungsträgers zahlte sich nicht nur wegen des Ausgleichs aus. Dost sorgte mit seiner Präsenz im Strafraum immer wieder für Verwirrung, band zudem die Verteidiger der Fortuna an sich. Frankfurt dominierte nun, Filip Kostic verfehlte das Tor aus der Distanz knapp (77.), ehe Paciencia doch noch traf.

SID

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Goncalo Paciencia jubelt nach dem 2:1 - 2019 Getty Images

Spieler des Spiels: Goncalo Paciencia

Goncalo Paciencia war an sieben der 14 Frankfurter Torschüsse und an beiden Frankfurter Toren beteiligt, das 1:1 legte er Bas Dost mustergültig auf den Kopf, den Siegtreffer besorgte er dann gleich selbst.