Leihgabe Jonas Hofmann konnte beim 1. FSV Mainz 05 auf Anhieb überzeugen, erzielte in acht Spielen drei Treffer. Am 8. Spieltag riss sich...
Leihgabe Jonas Hofmann konnte beim 1. FSV Mainz 05 auf Anhieb überzeugen, erzielte in acht Spielen drei Treffer. Am 8. Spieltag riss sich...
Bundesliga

Die Verbesserer: Jonas Hofmann

Köln - Eigentlich sollte BVB-Leihgabe Jonas Hofmann beim 1. FSV Mainz 05 Spielpraxis sammeln, die Mainzer erhofften sich neuen Schwung in der Offensive. Das lief anfangs auch prächtig – bis zum 18. Oktober. Der  22-Jährige zog sich am 8. Spieltag gegen Augsburg einen Außenbandriss im rechten Knie zu. Wie wichtig Hofmann für die Mainzer ist, zeigt ein simpler Blick in die Siegquote.

In der Offensive nicht zu ersetzen

Die Rheinhessen haben nach dem Ausfall kein Spiel mehr gewonnen, mit Hofmann holte man seit dem dritten Spieltag drei Siege und drei Remis. Der Offensivspieler ist also so etwas wie "Mr. Unschlagbar". Umso schmerzlicher ist sein früher Ausfall und umso größer ist nun die Vorfreude auf sein Comeback.

Hofmann ist im Wintertrainingslager ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und könnte zum Rückrundenauftakt gegen Paderborn (Samstag ab 15 Uhr im Live-Ticker) wieder für die 05er auflaufen – sicher ist das jedoch nicht. "Ich will nicht zu 100 Prozent sagen, dass ich gegen Paderborn spielen kann. Aber ich will es auch nicht komplett ausschließen", so Hofmann noch vor Wochen zögerlich.