Der FC Bayern lässt Oberligist Bremer SV keine Chance - © Joern Pollex/Getty Images
Der FC Bayern lässt Oberligist Bremer SV keine Chance - © Joern Pollex/Getty Images
bundesliga

12:0 - FC Bayern mit Torfestival im Pokal-Nachholspiel beim Bremer SV

Mit großer Spielfreude und am Ende zweistelliger Torausbeute ist der FC Bayern gegen den Bremer SV in die 2. Runde des DFB-Pokals eingezogen. Dem chancenlosen Oberligisten blieb der erhoffte Ehrentreffer verwehrt.

>>> Stelle jetzt dein Team im Fantasy-Manager zusammen!

Bei strömendem Regen im Bremer wohninvest-Weserstadion ging der FC Bayern München seine Pflichtaufgabe gegen Fünftligist Bremer SV pflichtbewusst an. Das ohne Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka angereiste Star-Ensemble drückte den Gegner schnell hinten rein und ging nach sieben Minuten in Führung: Leroy Sane fand zentral Eric Maxim Choupo-Moting, der den Ball an die Unterkante der Latte knallte, von da sprang die Kugel ins Tor (8.)

Der Rekordmeister, bei dem Linksverteidiger Omar Richards sein Pflichtspieldebüt feierte, blieb auf dem Gaspedal und traf weitere acht Minuten später erneut: Jamal Musiala schob nach fixem Doppelpass mit Choupo-Moting cool von rechts in die lange Ecke (16.) – das erste Tor im DFB-Pokal für den Jung-Nationalspieler. Aus ähnlicher Position schloss Musiala kurz darauf erneut ab, diesmal ging der Treffer aber auf das Konto von Bremens Jan-Luca Warm, der das Spielgerät nicht von der Linie, sondern ins eigene Tor bugsierte (27.)

>>> Offizieller Transfermarkt: Alle Sommer-Wechsel der Clubs

Nur knapp 80 Sekunden später war Lewandowski-Vertreter Choupo-Moting zum zweiten Mal zur Stelle und schob den nächsten Sane-Querpass unbedrängt über die Linie (28.). Zehn Minuten vor der Pause machte der Deutsch-Kameruner den Halbzeitstand und seinen lupenreinen Hattrick perfekt, köpfte einen abgefälschten Kopfball von Thomas Müller am linken Pfosten ins Netz (35.).

Ein Foul von Corentin Tolisso bescherte dem Heimteam dann einen Freistoß aus 25 Metern halblinker Position, den Sebastian Kurkiewicz aber nur in die Mauer donnerte (37.).

Bremens Trainer Benjamin Eta schickte seine Mannschaft personell unverändert zurück in den Bremer Regen, Nagelsmann brachte Michael Cuisance (für Joshua Kimmich), Chris Richards (für Niklas Süle) und Malik Tillman (für Müller) – und sah wie Letzterer nach wenigen Sekunden sein erstes Pflichtspieltor erzielte. Tillman fing einen gedankenlosen Bremer Pass am Strafraum ab, konnte sich die Ecke aussuchen und eröffnete das Torkonto der 2. Halbzeit (47.).

Linksschuss, Latte, Tor - Choupo-Moting mit dem 1:0 - IMAGO / Team 2

>>> Bayerns Führungsspieler Joshua Kimmich: Nicht mehr ganz so leise

Musiala sprühte weiterhin vor Spielfreude und knallte den Ball wieder nur Sekunden nach Bremens Mittelanstoß satt in den linken Winkel (49.). Es folgte die längste Tor-Pause des gnadenlosen Deutschen Meisters. Nach 64 Minuten durfte auch Sane sich in die Torschützenliste eintragen, drosch einen Halbvolley von links über den rechten Innenpfosten ins Tor (65.).

In der Schlussviertelstunde verewigte sich Ugo Nobile per Notbremse in den Pokal-Annalen, riss den durchstartenden Tillman um und sah die Rote Karte. Cuisance hämmerte den fälligen Freistoß in die Mauer, zielte Augenblicke darauf nach Gnabrys Vorarbeit aber besser: Genau durch die Beine des eingewechselten Ersatz-Keepers Ole Bahr zum 9:0 (80.).

Zweistellig machte es der Mann des Tages: Choupo-Moting platzierte den Ball nach Cuisance-Pass zum vierten Mal im Netz (82.). Doch damit noch nicht genug: Auch Rechtsverteidiger Bouna Sarr (86.) und Tolisso (88.) durften noch und machten das Dutzend voll: 12:0.

Unter dem Strich standen das früh gesicherte Münchner Ticket für die nächste Pokalrunde und eine Menge lächelnder Gesichter auf beiden Seiten - wenngleich der Bremer Traum vom Ehrentreffer gegen den Deutschen Meister nicht in Erfüllung ging.

Musiala sprüht vor Spielfreude und trifft doppelt - nordphoto GmbH / Kokenge via www.imago-images.de/imago images/Nordphoto

0 - 12

(0 - 5)

Bremer SV
BEENDET
FC Bayern
DFB Pokal
1. Runde
1. RundeWohninvest WESERSTADION
90'
+ 1

Schluss!

Der FC Bayern erfüllt seine Pflichtaufgabe gegen den Oberligisten mit Bravour und großer Spielfreude, schlägt den chancenlosen Bremer SV mit 12:0.
88'

TOLISSO! 12:0!

Auch Gnabry hat auf seiner rechten Seite noch große Lust, gibt von der Grundlinie nach innen, ein Bremer fälscht ab und Tolisso hält von links aus spitzem Winkel den Fuß hin.
86'

SARR! 11:0!

Jetzt wollen alle mal! Rechtsverteidiger Sarr taucht rechts im Strafraum auf, wird von Choupo-Moting bedient und knallt den Ball ins lange Eck.
82'

CHOUPO-MOTING! 10:0!

Jetzt ist es passiert, die Anzeigetafel braucht eine dritte Ziffer: 0:10 steht dort oben, nachdem Cuisance diesmal im Strafraum für Choupo-Moting ablegt. Der legt sich den Ball zurecht und platziert ihn unhaltbar im langen Eck. Viertes Tor für den Ersatz-Kapitän.
80'

CUISANCE! 9:0!

Der nächste Joker trifft! Gnabry hebt rechts auf der Grundlinie den Kopf, sieht und bedient in der Mitte Cuisance. Der Franzose zieht mit rechts ab, tunnelt Keeper Bahr und bringt die Bayern ganz nah ran an ein zweistelliges Ergebnis.
77'

In die Mauer ...

... knallt Cuisance den fälligen Freistoß aus 17 Metern.
76'

Platzverweis für die Bremer!

Nobile reißt Tillman am Strafraum per Trikot-Foul um. Der Münchner wäre frei aufs Tor gelaufen, weswegen Winter das Foul richtigerweise als Notbremse wertet: Rot für Nobile.
70'

Torwart-Wechsel

Keeper Seemann verlässt unter Applaus den Rasen und macht Platz für den 19-jährigen Ole Bahr. Außerdem kommt Kunkel für Kurkiewicz. Damit hat auch der BSV sein Wechselkontingent erschöpft.
68'

Letzter Wechsel

Sein Treffer war Sanes letzte Aktion. Er macht Platz für den nächsten Debütanten, den 20-jährigen US-Amerikaner Taylor Booth.
67'

Abseits

Choupo-Moting schiebt cool zum vermeintlichen 9:0 ein, stand beim Pass zuvor aber deutlich im Abseits - zählt nicht.
65'

SANE! 8:0!

Nach einer zu kurz abgewehrten Flanke behält der aufgerückte Omar Richards die Übersicht, köpft nach links im Strafraum zu Sane, der Maß nimmt nud per Halbvolley flach in die lange Ecke knallt. Wettbewerbsübergreifend das erste Saisontor für die Nummer 10.
63'

Latte!

Choupo-Moting, der seit den Auswechslungen von Müller und Kimmich die Kapitänsbinde trägt, knallt den Ball zum zweiten Mal an die Latte - diesmal an die Oberkante.
61'

Feierabend für Musiala

Der vielleicht beste Bayer heute macht Platz für Serge Gnabry, der ebenfalls sein Saisontorkonto im DFB-Pokal eröffnen soll.
61'

Schöner Flug ...

... von Keeper Seemann, der einen Tillman-Schuss aus 16 Metern pariert.
56'

Dreifach-Wechsel

Waki für Olatunji, Wazneh für Kmiec und Matar für Diop - Benjamin Eta möchte natürlich möglichst vielen seiner Spieler das Erlebnis gönnen, gegen den Rekordmeister zu spielen. Vom erhofften eigenen Treffer sind seine Bremer im zweiten Durchgang bislang allerdings noch weiter entfernt als im ersten.
53'

Zu spitz ...

... ist der Winkel für Choupo-Moting von rechts kommend. Seemann pariert. Da hätte er besser abgespielt - in der Mitte waren zwei Rote frei.
50'

Vertan!

Nianzou rutscht im Mittelkreis weg und plötzlich marschiert Muszong zentral durch die Bayern-Hälfte. Bremens Sechser fehlen aber ein paar PS - und Genauigkeit beim Querpass, den Bayerns Restverteidiger abwehren können.
48'

MUSIALA! 7:0!

In den Winkel! Musiala kriegt den Ball halbrechts an der Strafraumgrenze, zockt ihn sich von links auf rechts und knallt ins linke Kreuzeck.
47'

TILLMAN! 6:0!

Das ging schnell! Sekunden nach seiner Einwechslung fängt Tillman am Bremer Strafraum einen schlimmen Querpass ab, guckt Seemann aus und knallt den Ball rein.
47'

Musiala!

Musiala macht gleich weiter, prüft Seemann aus kurzer Distanz aber zu ungenau.
46'

Dreifach-Wechsel

Nagelsmann wechselt dreifach: Chris Richards kommt für Süle, Michael Cuisance für Kimmich und Malik Tillmann für Müller.
45'
+ 1

Halbzeit!

Die Bayern gehen die Pflichtaufgabe pflichtbewusst an und führen auch in der Höhe verdient mit 5:0. Der BSV näherte sich seinem großen Ziel, einem eigenen Treffer, ein paarmal an, wirklich brenzlig wurde es für Neuer-Ersatz Ulreich aber noch nicht. Gleich geht's weiter mit dem zweiten Durchgang.
43'

Im Ansatz gut

Der Fünftligist befreit sich immer mal wieder spielerisch - stark gegen diesen Gegner! Zu Gegenangriffen kommt es aber fast nie. Ein Steilpass nach rechts landet im Seitenaus.
40'

Kimmich brennt

Sollte noch ein Zweifel bestanden haben, dass die Bayern dieses Spiel ernst nehmen: Kimmich giftet seinen Gegenspieler vor einer Ecke für die Bremer an, Schiedsrichter Winter muss schlichten.
37'

Gute Position!

Tolisso leistet sich ein Foul 26 Meter vor dem Bayern-Tor. Kurkiewicz knallt drauf - in die Mauer. Auch die fällige Ecke bringt nichts ein.
35'

CHOUPO-MOTING mit dem Hattrick!

Tolisso chippt von links am Strafraum nach rechts am Fünfer. Müllers Kopfball ins Zentrum wird von einem Bremer verlängert. Choupo-Moting ist am zweiten Pfosten zur Stelle und köpft ein. 5:0!
33'

Zum zehnten Mal ...

... ist der Bremer SV im DFB-Pokal dabei. Zuletzt gab es 2016 ein 0:7 in der ersten Runde gegen den SV Darmstadt.
32'

Zu lang

Die Münchner geben weiter Gas. Der nächste Kimmich-Chip gerät etwas zu lang und landet bei Seemann.
28'

CHOUPO-MOTING! 4:0!

Rund 80 Sekunden nach Musiala schnürt auch Choupo-Moting den Doppelpack. Nach Bremer Ballverlust legt Sane von links quer, "Choupo" bleibt, den Ball über die verwaiste Linie zu drücken.
27'

MUSIALA! 3:0!

Bayern kann im Bremer Strafraum noch drei Mal hin und her spielen. Am Ende landet der Ball wieder rechts bei Musiala. Der kontrolliert den Ball super und schiebt erneut in die lange Ecke. Auf der Linie ist noch ein Verteidiger dran.
25'

Garcia!

Muszong spielt einen Klasselupfer in die zentrale Schnittstelle. Garcia entkommt Sarr, will artistisch abschließen, doch Bayerns Franzose kommt dazwischen und klärt.
23'

Premiere

Für Jamal Musiala war es das erste Tor im DFB-Pokal.
21'

Faustabwehr ...

... von Keeper Seemann, der einen Süle-Lupfer so aus dem Strafraum boxt.
19'

Keine Entlastung

Der Oberligist kann sich nicht befreien, läuft Ball und Gegner hinterher und verteidigt fast ausschließlich am eigenen Strafraum.
16'

MUSIALA! 2:0!

Eine feine Kombination schließt Musiala cool ab: Nach Doppelpass mit Choupo-Moting schiebt er aus acht Metern von rechts mit rechts in die lange Ecke.
15'

Glitschig

Auf dem seifigen Geläuf verrutscht so mancher Ball. Trotzdem schnürt der Rekordmeister der Bundesliga den Rekordmeister der Bremen-Liga nun im eigenen Defensiv-Drittel ein.
11'

Bayern macht Druck

Der Meister bleibt gleich dran. Müller scheitert aus zehn Metern an Seemann, Sane schießt im Nachgang mit dem schwächeren rechten Fuß drüber.
8'

CHOUPO-MOTING mit dem 1:0!

Wieder schickt Kimmich Sane steil. Der Linksaußen bringt den Ball nach innen, Choupo-Moting ist da, legt ihn sich zurecht und knallt die Kugel über die Unterkante der Latte ins Tor. Seemann ist geschlagen, der Favorit führt!
7'

Musiala!

Müller legt an der Strafraumgrenze nach rechts, wo Musiala der erste Kontakt nicht ganz sauber gelingt. Der Schuss in die lange Ecke wird von einem Bremer von der Linie gekratzt.
6'

Abschluss

Auch der BSV verbucht seinen ersten Abschluss. Mit dem Schuss von links draußen hat Ulreich aber keine Probleme.
5'

Seemann stark!

Kimmich schickt Sane hoch und steil, Keeper Seemann kommt raus und köpft den Ball vor seinem Strafraum weg.
2'

Tolisso!

Erster Abschluss für den Favotiten: Tolisso zieht flach von der Strafraumgrenze ab - zu zentral, Seemann packt zu.

Los geht's

Der BSV stößt an und spielt in der ersten Halbzeit von rechts nach links.

Farbenspiel

Der Bremer SV spielt ganz in Blau, die Bayern ganz in Rot.

Ab auf den Rasen

Die Mannschaften betreten das Spielfeld des Bremer Weserstadions, über dem kurz vorm Anstoß Regen eingesetzt hat.

Und so startet der Bremer SV:

Seemann - Warm, Olatunji, Nobile, Kmiec - Arnhold, Muszong, Kaiser - Diop, Garcia, Kurkiewicz

So spielen die Bayern

Ulreich - Sarr, Süle, Nianzou, O. Richards - Kimmich, Tolisso - Musiala, Müller, Sane - Choupo-Moting

Das Schiedsrichter-Gespann

Nicolas Winter (SR), Patrick Schwengers (SR-A. 1), Roman Potemkin (SR-A. 2), Norbert Grudzinski (4. Offizieller)

Spiel steigt im Weserstadion

Aufgrund zweier Corona-Fälle im Team des Oberligisten musste das "Jahrhundertspiel", wie es der Sportliche Leiter der Bremer, Ralf Voigt, formulierte, um zweieinhalb Wochen verschoben werden. Weil das eigene Clubgelände lediglich für 5.000 Zuschauer ausgelegt ist, zog der Fünftligist extra ins Weserstadion des großen SV Werder Bremen. Dort erwartet der Bremer SV die Unterstützung von 10.000 Zuschauern.

Nagelsmann über den Gegner

"Aus ihrer Sicht ist es natürlich ein Jahrhundertspiel. Am Ende geht es darum, dass wir das Spiel gewinnen wollen und müssen, dass wir konzentriert zu Werke gehen müssen", erklärte der Bayern-Trainer vor der Partie.

Mehrere große Namen fehlen

Einige große Namen fehlen beim FC Bayern München heute: "Manuel Neuer wird eine Pause bekommen, er wird nicht mitreisen. Gleiches gilt für Robert Lewandowski und Leon Goretzka", sagte Nagelsmann auf der PK am Dienstag.

BSV will es spannend halten

Es wird eine Mammutaufgabe für die Bremer Mannschaft, das weiß auch Cheftrainer Benjamin Eta: "Wenn Julian Nagelsmann in der zweiten Halbzeit irgendwann aufspringt und unzufrieden ist, weil das Spiel vielleicht spannend ist, dann haben wir schon sehr, sehr, sehr viel erreicht", sagte Eta gegenüber Radio Bremen.
2:03

Bayern schlägt Köln mit 3:2

Willkommen zum Pokal-Nachholspiel!

Der Bremer SV empfängt den FC Bayern München - und hier gibt's die wichtigsten Infos zum Duell.