Marco Reus erzielt das wichtige Auswärtstor für den BVB in Manchester - © Clive Brunskill/Getty Images
Marco Reus erzielt das wichtige Auswärtstor für den BVB in Manchester - © Clive Brunskill/Getty Images
bundesliga

CL-Viertelfinale: Borussia Dortmund verliert knapp bei Manchester City

Borussia Dortmund muss im Viertelfinalhinspiel der Champions League eine knappe Auswärtsniederlage hinnehmen. Nach einer dramatischen Schlussphase setzte sich Manchester City schließlich mit 2:1 (1:0) gegen den BVB durch. Marco Reus hatte kurz vor Spielende den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt, Phil Foden schoss die Engländer jedoch noch zum Sieg.

Beim Gastspiel in England präsentierte sich Borussia Dortmund von Beginn an gut aufgelegt. In den ersten Minuten entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.

Gastgeber Manchester City wusste dann jedoch prompt den ersten Fehler der Schwarz-Gelben zu nutzen: Nach einem Ballverlust im Spielaufbau war es schlussendlich der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne, der die Führung für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola erzielte (19.) In der Folge blieb die Partie spannend, die ganz großen Torchancen blieben allerdings vor dem Pausenpfiff eher Mangelware.

Auswärtstor gibt Dortmund Hoffnung

Nach Wiederanpfiff sah das anders aus: Torjäger Erling Haaland musste sich nach feinem Pass von Mahmoud Dahoud jedoch  Ederson im City-Tor (47.) geschlagen geben. Die Gastgeber scheiterten wiederum wenig später in Person von Phil Foden an Marwin Hitz im Dortmunder Kasten (64.). Danach verfehlte De Bruyne mit einem Distanzschuss das Tor nur knapp (75.).

Richtig spannend wurde es noch einmal kurz vor Schluss: Marco Reus sorgte in der 84. Spielminute für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich und damit auch für das so wichtige Auswärtstor der Dortmunder. Die Gastgeber fanden jedoch die späte Antwort. Nach Vorarbeit von De Bruyne und Ilkay Gündogan stellte Foden kurz vor Spielende noch auf 2:1 für die Gastgeber (90.). Das Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales steigt am 14. April in Dortmund.