Leipzig - Der FC Bayern München hat RB Leipzig in einem verrückten Spiel niedergekämpft und den zweiten Saisonsieg gegen den Aufsteiger gefeiert. Arjen Robben erzielte den 5:4 (1:2)-Siegtreffer für den Primus in der fünften Minute der Nachspielzeit. Leipzig hat einen Spieltag vor Schluss dennoch den zweiten Rang hinter dem Meister sicher.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga App!

Fantasy Heroes

Robert Lewandowski (18 Punkte), Arjen Robben (17) und Timo Werner (11)

Das Spiel in Kürze

Die Treffer für Leipzig erzielten Marcel Sabitzer (2.), Nationalspieler Timo Werner mit einem Doppelpack (29./Foulelfmeter und 65.) und Yussuf Poulsen (47.). Spielmacher Emil Forsberg überzeugte erneut als Vorbereiter.

Für die Münchner trafen Robert Lewandowski mit seinen Saisontoren 29 und 30 (17./Handelfmeter und 84.) und Thiago (60.), durch David Alaba (90.+1) und letztlich Robben zeigten die Bayern einmal mehr ihre Comeback-Qualitäten.

Leipzig begann enorm stark. Unmittelbar nach dem Sabitzer-Führungstreffer hatten Poulsen, wieder Sabitzer und Werner, der den Pfosten traf, gute Chancen zum 2:0. Die Gäste kamen durch ein Handspiel von RB-Verteidiger Bernardo im eigenen Strafraum zurück ins Spiel. Doch Leipzig fing sich schnell und kam immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Vor allem Forsberg war von den Münchnern nicht zu halten. Nachdem der Schwede von Xabi Alonso gelegt wurde, brachte Werner RB per Elfmeter wieder in Führung. Und es kam noch bitterer für Bayern: Nach einem Zweikampf mit Stefan Ilsanker musste Franck Ribéry verletzt ausgewechselt werden (44.).

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Mit einem frühen Treffer für die Leipziger, diesmal war Poulsen erfolgreich. Nach Thiagos 2:3-Anschlusstreffer erhöhte der Meister den Druck, wurde aber auch ausgekontert. Werner traf entsprechend, dann drehte der Rekordmeister auf - Lewandowski, Alaba und Robben besorgten das 5:4.

SID

>>> Alle Infos zu #RBLFCB im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 2. Minute: TOOOR für RB!
    Direkt klingelt's! Forsberg kommt nach starkem Zuspiel über die linke Seite und flankt an den langen Pfosten - Sabitzer nickt aus fünf Metern ein.

  • 12. Minute: Werner an den Pfosten!
    Auf dem linken Flügel ersprintet sich der Stürmer das Rund, zieht in die Mitte und dann ab - flach knallt der Ball lang ans Aluminium.

  • 16. Minute: Strafstoß für den FCB
    Die Gäste bekommen wegen eines Handspiels von Bernardo einen Elfer zugesprochen.

  • 17. Minute: TOOOR für Bayern!
    Lewandowski schießt den Elfmeter halbhoch rechts ein, Ausgleich in Sachsen.

  • 28. Minute: Elfer für RB
    Forsberg geht an Alonso vorbei, der Spanier legt ihn. Strafstoß!

  • 29. Minute: TOOOR für Leipzig!!
    Wuchtig schießt Werner links ein, Starke fliegt in die andere Ecke.

  • 47. Minute: TOOOR für RB!!!
    Forsberg erkämpft am Sechzehner das Leder, Poulsen schießt aus zentraler Position - von Alonso abgefälscht landet der Ball im Kasten.

  • 60. Minute: TOOOR für den FCB!!
    Lahm flankt aus dem rechten Halbfeld ins Zentrum, Alonso legt auf Höhe des zweiten Pfostens an den ersten - und Thiago verwandelt. Die Ancelotti-Elf ist wieder dran.

  • 65. Minute: TOOOR für die Sachsen!!!!
    Gegen Lahm und Boateng behauptet Werner den Ball halblinks im gegnerischen Strafraum, trifft aus spitzem Winkel dann flach per Beinschuss. Stark!

  • 67. Minute: Lewandowski ans Aluminium
    Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn schließt der Pole ab - und trifft den kurzen Pfosten.

  • 84. Minute: TOOOR für München!!!
    Von halbrechts zieht Robben aus 19 Metern ab, der Ball knallt gegen den Querbalken und vom Aluminium bei Lewandowski, der aus kurzer Distanz einnickt.

  • 90. Minute+1: TOOOR für den FCB!!!!
    Einen Freistoß haut Alaba aus 20 Metern halbrechter Position mit links in den Winkel. Ausgleich in einer irren Partie!

  • 90. Minute+5: TOOOOOR für die Bayern!!!!!
    Robben kontert über rechts, lässt Compper aussteigen, lässt Schmitz aussteigen, überlupft aus sechs Metern Gulacsi und bringt die Ancelotti-Elf in Führung. Irre!

>>> Aufstellungen und Statistiken zu #RBLFCB im Liveticker

Top-Fakt

Das 5:4 war die Partie mit den meisten Treffern in dieser Spielzeit. Erstmals seit Februar 2015 gab es wieder dieses Ergebnis. Ebenfalls zum ersten Mal gewann der Rekordmeister mit diesem Resultat.

>>> Mehr Top-Fakten zu #RBLFCB

de.espirit.firstspirit.generate.ContentContext@5377dfa0

Spieler des Spiels:
Robert Lewandowski

Lewandowski gab in dem denkwürdigen Spiel die meisten Torschüsse ab (sechs) und schnürte seinen elften Doppelpack in dieser Saison (er traf zum 1:1 und 3:4); - das war in der Bundesliga-Geschichte bisher nur Gerd Müller gelungen (1971/72 sogar zwölfmal). Es waren seine Saisontore Nummer 29 und 30: Er stellte damit den von ihm selbst gehaltenen Ausländerrekord an Treffern pro Spielzeit ein. Und dank Bayerns furiosem Finish hielt auch eine Serie: Wenn der Pole Tore erzielte, hat der FCB noch nie ein Bundesliga-Spiel verloren.

Wahl zum Team der Saison