Sinsheim - Die TSG 1899 Hoffenheim hat den FC Ingolstadt mit 5:2 (1:1) besiegt und sich damit in der Tabelle oben festgesetzt. Langsam können die Kraichgauer für die Europa League planen. Der FCI muss mehr denn je den Abstieg fürchten.

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Benjamin Hübner 20 (Punkte), Adam Szalai (18), u.a. Sebastian Rudy 13

Das Spiel in Kürze

Kapitän Sebastian Rudy (17.), Adam Szalai (62., 79.), der eingewechselte Andrej Karamaric (77.)und Benjamin Hübner (88.) trafen für die Hoffenheimer, Almog Cohen (38.) glich zwischenzeitlich aus. Niklas Süle traf ins eigene Tor (60.).

Mit einem 1:1 gingen beide Mannschaften in die Pause. Sebastian Rudy hatte Hoffenheim nach 17 Minuten 1:0 in Führung gebracht. Aus über 31 Metern fasste er sich ein Herz und zog einfach mal ab. Und auch wenn die TSG in der ersten Hälfte etwas mehr vom Spiel hatte, wirklich zwingende Möglichkeiten konnten sich die Gastgeber nicht erspielen. Und so nutzte schließlich auch Ingolstadt seine erste richtige Torchance und glich durch Almong Cohen nach toller Vorarbeit von Dario Lezcano für Ingolstadt aus (38.).

Nach dem Seitenwechsel machten die Schanzer zunächst den besseren Eindruck. Hoffenheim fiel in der Offensive kaum etwas ein, Ingolstadt war bei Kontern gefährlich. Die Gastgeber machten in allen Mannschaftsteilen ungewohnt viele Fehler. So auch bei der Ingolstädter Führung. Innenverteidiger Süle köpfte den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor.

Die Hoffenheimer waren allerdings nur wenige Sekunden geschockt. Nach einem Rudy-Freistoß erzielte Szalai per Kopf sein viertes Saisontor. Danach drängte die TSG auf die Führung. In der Schlussphase dann machte Hoffenheim binnen zwei Minuten den Heimerfolg perfekt.

>>> Alle Infos zu #TSGFCI im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 17. Minute: TOOOR Hoffenheim - 1:0
    Was für ein Schuss von Sebastian Rudy. Der Hoffenheimer Mittelfeldmann fasst sich einfach mal ein Herz und hält aus gut 30 Metern drauf - und versenkt den Ball mit Hilfe des Innenpfostensim gegnerischen Tor. Der Nationalspieler hatte alle Zeit und jeden Platz der Welt, um hier Maß zu nehmen.

  • 38 Minute: TOOOR Ingolstadt - 1:1
    Da ist doch der Ausgleich für den FCI: Nach einem Einwurf von der rechten Seite kann zunächste Lezcano den Ball im Strafraum behaupten. Und dann beweist er Übersicht, sieht Almog Cohen aus dem Rückraum heraneilen und legt zurück. Cohen hat dann aus elf Metern freie Schussbahn. Keine Chance für Oliver Baumann im Tor der TSG.

  • 44. Minute: Freistoß Hoffenheim
    Rudy bringt einen Freistoß aus dem Mittefeld weit auf den langen Pfosten. Dort steht Sandro Wagner, legt den Ball mit dem Kopf quer, aber Matip kann zur Ecke klären.

  • 60. Minute: TOOOR Ingolstadt - 2:1
    Der FCI nutzt die Ecke und geht in Führung: Ein Eigentor von Niklas Süle, der den Ball einköpft.

  • 62. Minute: TOOOR Hoffenheim - 2:2
    Postwendend der Ausgleich für Hoffenheim: Rudy bringt einen Freistoß butterweich von rechts in den Strafraum und dann ist Adam Szalai mit dem Kopf da und trifft zum 2:2.

  • 70. Minute: Glanztat von Baumann
    Gleich zwei Mal wird Oliver Baumann geprüft. Nach einer Ecke können die Hoffenheimer den Ball nicht richtig klären. Schließlich kommt zunächst Florent Hadergjonaj und dann Dario Lezcano zum Schuss, aber der TSG-Schlussmann ist beide Male zur Stelle und bleibt Sieger.

  • 77. Minute: TOOOR Hoffnheim - 3:2
    Der eingewechselte Andrej Kramaric bringt Hoffenheim wieder in Führung. Ein super Pass, direkt weitergeleitet von Demirbay, in den Lauf von Krmaric, der freie Bahn hat und seinen Schuss direkt verwandelt.

  • 79. Minute: TOOOR Hoffenheim - 4:2
    Jetzt geht es hier Schlag auf Schlag. Adam Szalai mit einem Doppelpack. Vorarbeit hat auch diesmal der eingewechselte Krmaric geleistet, der seinen Mitspieler mit einer tollen Hereingabe bedient hat.

  • 88. Minute: TOOOR Hoffenheim - 5:2
    Jetzt nimmt die TSG den Gegner in der Schlussphase auseinander: Nach einer Ecke kann Benjamin Hübner den Ball unbedrängt einköpfen.

>>> Statistiken und Aufstellungen im Liveticker

Top-Tweet

Top-Fakt

Andrej Kramaric erzielte bereits das zwölfte Jokertor der TSG in dieser Spielzeit  - nach 23 Spieltagen hatte zuvor einzig Bremen 2004/05 genauso viele zu Buche stehen, mehr noch nie ein Team.

>>> Mehr Top-Fakten zu #TSGFCI

Spieler des Spiels: Sebastian Rudy

Sebastian Rudy brachte die TSG per Weitschuss mit seinem einzigen Torschuss der Partie in Führung, bereitete zudem noch einen Szalai-Treffer per Freistoß vor und war zweikampfstärkster Kraichgauer (64 Prozent gewonnen).