Sebastian Rudy (M.) traf im zweiten Spiel in Folge - © imago
Sebastian Rudy (M.) traf im zweiten Spiel in Folge - © imago
Bundesliga

TSG torfreudig wie nie unter Nagelsmann

Sinsheim - Die TSG Hoffenheim traf erstmals unter Julian Nagelsmann fünf Mal in einer Partie, Ingolstadt kassierte erstmals in einem Bundesliga-Spiel fünf Gegentore. Die Top-Fakten

>>> Jetzt mitmachen beim Bundesliga Fantasy Manager

    Hoffenheim bleibt im eigenen Stadion in dieser Saison unbesiegt und baute den Vereinsrekord auf zwölf ungeschlagene Heimspiele in Folge aus.

    Sebastian Rudy legte nach seinem Kopfballtor auf Schalke gegen Ingolstadt per Weitschuss nach und traf damit erstmals in der Bundesliga zwei Spiele in Folge.

    Acht Weitschusstore der TSG sind genauso viele wie in den letzten beiden Spielzeiten zusammen.

    Andrej Kramaric erzielte bereits das zwölfte Jokertor der TSG in dieser Spielzeit  - nach 23 Spieltagen hatte zuvor einzig Bremen 2004/05 genauso viele zu Buche stehen, mehr noch nie ein Team.

    Ingolstadt gewann noch nie ein Pflichtspiel gegen Hoffenheim (zwei Remis, fünf Niederlagen).

    Der FCI kassierte im 23. Saisonspiel die 15. Niederlage und hat damit schon ein Mal öfter verloren als in der Premierensaison.

    Mit vier Toren ist Almog Cohen jetzt alleiniger Top-Torschütze der Schanzer.

    Die vier Saisontore von Cohen sind zudem mehr als in seinen vorherigen sechs Erst- und Zweitligaspielzeiten zusammen (drei).

    Ingolstadt profitierte erstmals in der Bundesliga von einem gegnerischen Eigentor. Für Süle war es im 97. Bundesliga-Spiel sein erstes Selbsttor.

    Ingolstadt erzielte 13 von 21 Saisontoren nach ruhenden Bällen erzielt - höchster Anteil der Bundesliga.

>>> Alle Infos zu #TSGFCI im Matchcenter