Leverkusen - Der FC Ingolstadt hat im Abstiegskampf der Bundesliga weiter Boden gut gemacht. Eine gute Woche nach dem 1:0 gegen RB Leipzig gewannen die Oberbayern unter ihrem neuen Trainer Maik Walpurgis beim Champions-League-Achtelfinalisten Bayer Leverkusen hochverdient 2:1 (1:0) und verdrängten damit im Tabellenkeller den Hamburger SV vom Relegationsplatz 16. Für Walpurgis war es bei seinem fünften Bundesliga-Einsatz bereits der dritte Sieg.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Fantasy Heroes

Almog Cohen (14 Punkte) / Anthony Jung (12) / Pascal Groß (12)

Das Spiel in Kürze

Alfredo Morales brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontreffer in der 26. Minute in Führung. Nach dem 1:1 durch Admir Mehmedi, dem in der 63. Minute sein dritter Saisontreffer gelang, machte Almog Cohen zehn Minuten später die dritte Heimniederlage der Werkself in dieser Saison perfekt. Bayer agierte ab der 49. Minute in Unterzahl, nachdem Charles Aranguiz wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Vor 25.075 Zuschauern waren die Gäste von Beginn an die bessere Mannschaft und hatten bei Standards in der Anfangsphase durch Pascal Groß und Roger bereits gute Möglichkeit zur Führung. Morales gelang nach Vorarbeit von Markus Suttner die verdiente Führung der Gäste, die ein klares Chancenplus hatten.

>>> Alle Infos zu #B04FCI im Matchcenter

Die Highlights im Spielfilm

  • 15. Minute: LENO PARIERT
    Das Spiel plätscherte so vor sich hin und plötzlich lässt Pascal Groß einen Kracher-Freistoß aus halblinker Position ab. Leno ist geschlagen, aber die Kugel knallt an den linken Pfosten - denken alle. Aber die TV-Bilder zeigen: Leno pariert den in Manier eines Volleyballers. Wahnsinn!

  • 18. Minute: HAARSCHARF VORBEI!
    Diesmal Roger mit einem Freistoß aus gut 18 Metern, der ganz knapp links oben vorbeifliegt.

  • 26. Minute: TOOOOOOOOR für den FCI! Morales mit dem 1:0!
    Groß bekommt den Ball nach der Ecke nicht aufs Tor, aber Suttner kriegt die zweite Chance, flankt nach innen, wo Morales am höchsten steigt und die Kugel aus sieben Metern links in die Maschen wuchtet.

  • 61. Minute: COHEEEEN
    Der muss eigentlich sitzen! Erst verpasst Lezcano zweimal die Möglichkeit aus sechs Metern abzuschließen, legt dann quer zu Jung. Auch der zögert zu lange, legt den Ball aber wie auf dem Silbertablett zu Cohen, der nur ins leere Tor schieben muss - aber die Kugel drüber semmelt.

  • 63. Minute: TOOOOOOOR für Leverkusen! Brandt gleicht aus!
    Leverkusen kommt zum Ausgleich! Jedvaj will Brandt schicken und dann ist die Situation eigentlich geklärt, weil Roger die Kugel nur wegschlagen oder ins Aus spielen muss. Tut er aber nicht, sondern lässt sich von Brandt übertölpeln. Der legt von der Grundlinie zurück zu Mehmedi, dessen Schuss aus elf Metern noch von Matip abgefälscht wird und unhaltbar oben links im Tor einschlägt.

  • 73. Minute: TOOOOOOR für Ingolstadt! Cohen macht's!
    Lezcano spielt Groß auf rechts frei, der einen sensationellen, flachen Pass von rechts zum völlig freistehenden Cohen am Elfmeterpunkt spielt. Der kann sich die Ecke aussuchen und schiebt den Ball unten rechts ein.

  • 90. Minute: KITTEEEEEL
    Die riesengroße Chance! Wieder für Kittel. Identische Position wie gerade eben, wieder schließt er aufs linke Eck ab. Wieder fährt Leno das Bein aus und pariert glänzend.

>>> Aufstellungen und Statistiken im Liveticker

Top-Fakt

Leverkusen hat sieben der 15 Bundesliga-Spiele in dieser Saison verloren. So viele Niederlagen zu diesem Saisonzeitpunkt waren es für Bayer 04 zuletzt vor 34 Jahren in der Saison 1982/83 unter Trainer Dettmar Cramer.

>>> Mehr Top-Fakten zum Spiel

Top Tweet

Spieler des Spiels: Pascal Groß

Pascal Groß bereitete sehenswert das Siegtor der Ingolstädter vor und kam so zu seinem ersten Scorer-Punkt in dieser Saison. Er war an acht der 17 Ingolstädter Torschüsse beteiligt (zwei abgegeben, sechs vorbereitet), gewann starke 62 Prozent seiner Zweikämpfe und war bis zu seiner Auswechslung laufstärkster Ingolstädter.