Zusammenfassung

  • Der deutsche Rekordmeister gewinnt das Eröffnungsspiel

  • Vor allem die Sommertransfers Süle und Tolisso glänzen

  • Der Video-Assistent kommt erstmals zum Einsatz

München - Einstand nach Maß bei Blitz, Donner und Wolkenbruch: Die Neuzugänge des FC Bayern München haben dem Titelverteidiger zur Eröffnung der 55. Bundesliga-Saison zu einem überzeugenden Auftaktsieg verholfen. Beim 3:1 (2:0) gegen Bayer Leverkusen glänzten die Sommertransfers Niklas Süle und Corentin Tolisso als Torschützen. Den dritten Treffer erzielte Robert Lewandowski nach dem Einsatz des Video-Assistenten.

FANTASY HEROES: Tolisso / Bellarabi (beide 11 Punkte) / u.a. Rudy (9)

Der Führungstreffer war eine Co-Produktion der beiden ehemaligen Hoffenheimer: Süle (9.) köpfte den Ball nach einem Freistoß des ablösefrei nach München transferierten Sebastian Rudy ins Tor. Tolisso (19.) legte nach einem Eckball von Joshua Kimmich nach. Admir Mehmedi (65.) traf für die Leverkusener.

>>> Was verpasst? #FCBB04 hier im Liveticker nachlesen

Kurz nachdem die zweite Halbzeit mit 14-minütiger Verspätung wegen eines Unwetters über München begonnen hatte, ahndete Tobias Stieler (Hamburg) nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten ein Foul von Charles Aranguiz an Lewandowski mit einem Strafstoß und Gelb für den Chilenen. Der Pole trat selbst an und verwandelte.

Tah und Henrichs attackieren Lewandowski
Tah und Henrichs attackieren Lewandowski © gettyimages / Guenter Schiffmann

Ancelotti hatte bei seiner Startaufstellung einige Stammkräfte nicht zur Verfügung. Bei Manuel Neuer wollte er "kein Risiko eingehen". Für ihn hütete Sven Ulreich das Tor. Arjen Robben nahm zunächst auf der Bank Platz, ersetze aber in der 60. Minute Thomas Müller. Im Vergleich zum Pokalspiel in Chemnitz (5:0) rückten Arturo Vidal und David Alaba für Kingsley Coman und Rafinha in die Startelf. Dem neuen Leverkusener Trainer Heiko Herrlich fehlte Kapitän Lars Bender, er hatte sich am rechten Sprunggelenk verletzt. Stattdessen trug Torwart Leno die Kapitänsbinde. Der Schlussmann zeigte einige gute Paraden, unter anderem gegen Tolisso.

"Das war ein besonderer Tag für mich. Das erste Spiel für meinen neuen Verein und mein erstes Tor, das war schön für mich." Niklas Süle

Der Franzose, der im Sommer zu den Bayern gekommen war, hatte abgesehen vom 2:0 weitere Treffer auf dem Fuß. Den ersten Versuch parierte Leno, beim zweiten Mal traf Tolisso nach einem herrlichen Doppelpass mit Müller aus spitzem Winkel nur den linken Innenpfosten.

Direkt im Anschluss an den Münchner Führungstreffer verpassten die Gäste den Ausgleich. Ulreich wehrte einen Schuss von Mehmedi (12.) ab, Karim Bellarabi scheiterte im Nachschuss. Die Nachlässigkeiten wurden durch den Gegentreffer von Mehmedi aber schließlich bestraft. Leverkusen spielte letztlich stark, nutzte aber seine Chancen nicht konsequent genug.

>>> Zu den Stimmen zum Eröffnungsspiel geht es hier

"Wir haben in der ersten Halbzeit gepennt und blöde Tor gekriegt." Jonathan Tah

"Das war ein besonderer Tag für mich. Das erste Spiel für meinen neuen Verein und mein erstes Tor, das war schön für mich", sagte Torschütze Süle. Leverkusens Nationalspieler Jonathan Tah haderte mit dem eigenen Unvermögen: "Wir haben in der ersten Halbzeit gepennt und blöde Tor gekriegt."

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

SPIELER DES SPIELS: CORENTIN TOLISSO

Corentin Tolisso erzielte mit seinem zweiten Torschuss gleich seinen ersten Treffer in der Bundesliga. Insgesamt vier Torschüsse waren die meisten aller Bayern und der Franzose war sogar am häufigsten von allen Spielern am Ball (82 Mal). Zudem legte er 11,2 Kilometer zurück.

BILDER DES SPIELS

Mit einer Zeremonie wird vor dem Spiel die 55. Bundesliga-Saison eröffnet
Mit einer Zeremonie wird vor dem Spiel die 55. Bundesliga-Saison eröffnet © imago / Michael Weber
Kevin Volland attackiert Niklas Süle
Kevin Volland attackiert Niklas Süle © imago / Jan Huebner
Nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten entscheidet Schiedsrichter Stieler auf Elfmeter
Nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten entscheidet Schiedsrichter Stieler auf Elfmeter
Admir Mehmedi verkürzt auf 3:1
Admir Mehmedi verkürzt auf 3:1 © gettyimages / Maja Hitij