Köln - Der 1. FC Köln hat den Saisonstart gegen Darmstadt 98 souverän mit 2:0 (1:0) gewonnen. Der FC spielte beschwingt auf und hätte noch deutlich höher gewinnen können. Trotz bester Möglichkeiten treffen lediglich Marcel Risse (11.) und Anthony Modeste (61.). Aber auch ohne Kantersieg ist es ein perfekter Auftakt für das Team von Peter Stöger.

>>> Alle Infos im Matchcenter zu #KOED98

Das Spiel in Kürze

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Abwehrchef Aytac Sulu und Kapitän Peter Niemeyer standen bei Darmstadt in Mario Vrancic, Jerome Gondorf, Marcel Heller und Fabian Holland gerade einmal vier Spieler aus der Vorsaison zu Beginn auf dem Feld. Meiers Kollege Peter Stöger nominierte im gebürtigen Kölner Marco Höger und Stürmer Artjoms Rudnevs dagegen nur zwei Zugänge. Dementsprechend runder lief das Spiel beim FC.

Kurios: In der 56. Minute wurde das Spiel wegen eines Unwetters für knapp 13 Minuten unterbrochen, nachdem es im ersten Durchgang noch die obligatorische Trinkpause wegen großer Hitze gegeben hatte. Es war die längste Spielunterbrechung des Jahrtausends in der Bundesliga. In der Schlussphase fielen tischtennisgroße Hagelbälle vom Himmel.

Fantasy Heroes:

Anthony Modeste - 12 Punkte, Marcel Risse - 12 Punkte, Frederik Sörensen - 12 Punkte

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Die Highlights aus dem Liveticker

  • 2. Minute: Was für ein Start!
    Erst taucht Leonardo Bittencourt aus halblinker Position frei vor Esser auf, scheitert aber am 98-Keeper. Dann kommt Artjoms Rudnevs aus halblinker Position zum Abschluss und nagelt den Ball an den langen Pfosten. Glück für die Gäste!

  • 11. Minute: Toooor für den FC! 1:0!
    Das frühe Tor und das ist hochverdient. Leonardo Bittencourt dribbelt sich stark über die linke Seite, zieht in den Strafraum und spielt überlegt auf Marcel Risse quer, der aus zehn Metern trocken ins rechte Eck vollstreckt.

  • 33. Minute: Starker Bittencourt
    Leonardo Bittencourt ist wieder einmal leichtfüßig unterwegs, zieht von links in die Mitte, schüttelt Gondorf ab und schlenzt den Ball von der Sechzehnerkante einen Meter am langen Eck vorbei.

  • 52. Minute:Das muss es sein!
    Wieder ist es Leonardo Bittencourt! Der Kölner Offensivspieler ist der beste Mann auf dem Platz. Diesmal schickt er Rudnevs steil, der genau im richtigen Moment wieder quer auf Bittencourt legt. Der ist völlig blank, scheitert aus acht Metern aber an Michael Esser.

  • 58. Minute: Gewitterunterbrechung!
    Es blitzt und donnert in Köln. Patrick Ittrich geht auf Nunmmer sicher und schickt die Teams in die Kabinen. Wir melden uns, sobald es weiter geht.

  • 61. Minute: Tooor für den FC! 2:0!
    Da ist das längst fällige zweite Tor! Risse spielt Rudnevs auf dem rechten Flügel frei und der Lette bringt den Ball scharf vor das Tor. Anthony Modeste steht goldrichtig und drückt den Ball aus sechs Metern über die Linie. Absolut verdient!

  • Fazit:
    Ein hochverdienter Köälner Sieg, der sogar noch höher hätte ausfallen können. Die Gäste hatten kaum eine echte Chance und große Probleme mit dem Offensivwirbel von Bittencourt, Modeste und Co. Die Lilien haben nun zwei Wochen Zeit, sich zu sammeln und die Fehler abzustellen. Für den FC könnte es sicherlich direkt weitergehen.

Topfakt zum Spiel:

Frühstarter: Anthony Modeste trug sich in seiner vierten Bundesliga-Saison zum dritten Mal gleich am ersten Spieltag in die Torschützenliste ein.

>>> Die Topfakten zu Köln gegen Darmstadt

Top-Tweet:

Spieler des Spiels: Leonardo Bittencourt

Leonardo Bittencourt war nicht nur am 1:0 durch Marcel Risse beteiligt, sondern lieferte mit fünf abgegebenen Torschüssen (zusammen mit Rudnevs und Modeste) und insgesamt acht Torschussbeteiligungen (zusammen mit Rudnevs) die Top–Werte der Partie. Der Deutsch-Brasilianer belebte das Kölner Spiel immer wieder mit seinen insgesamt 32 angezogenen Sprints. Auch in dieser Statistik lieferte er den Höchstwert der Partie.