Ginter schießt die Borussia in Führung - © Jan Huebner/Jansen via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
Ginter schießt die Borussia in Führung - © Jan Huebner/Jansen via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner
bundesliga

Last-Minute-Remis für die TSG Hoffenheim gegen Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach hat im Titelkampf der Bundesliga einen Rückschlag einstecken müssen. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose kam gegen die TSG Hoffenheim nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus, wodurch auch die Siegesserie von acht Spielen im heimischen Borussia-Park endete.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

FANTASY HEROES: Oliver Baumann (21 Punkte), Marcus Thuram (14), Robert Skov (13)

Lucas Ribeiro (90.+2) traf für die TSG Hoffenheim zum späten Ausgleich, zuvor hatte Matthias Ginter (11.) Borussia Mönchengladbach in Führung gebracht. Gladbach-Torjäger Alassane Plea (74.) vergab zudem noch einen Handelfmeter nach Video-Assistent.

>>> Im Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Matthias Ginter wird für sein erstes Saisontor gefeiert - Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Die Fohlen, die im eigenen Stadion damit die ersten Punktverluste seit fast einem halben Jahr hinnehmen mussten, liegen nun sechs Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München - haben aber noch das ausgefallene Derby gegen den 1. FC Köln (11. März) in der Hinterhand. Die Hoffenheimer holten nach zuletzt zwei Niederlagen einen wichtigen Zähler im Kampf um die internationalen Startplätze.

Für die Rose-Elf, die im Gegensatz zum 4:1 bei Fortuna Düsseldorf wieder mit einer Viererkette spielte und im Sturmzentrum nach einer Sperre auf Plea vertrauen durfte, lief früh alles nach Plan. Gladbach übernahm die Kontrolle und ging dank Ginter verdient in Führung.

>>> Etwas verpasst? #BMGTSG im Liveticker nachlesen

Die 50.250 Zuschauer sahen daraufhin, wie die Gäste in Winterzugang Munas Dabbur einen schmerzhaften Verlust hinnehmen mussten. Der Israeli knickte bei einem Zweikampf mit Ginter unglücklich um und wurde mit einer Sprunggelenksverletzung vom Spielfeld getragen. Die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder zeigte sich bemüht, gestaltete eine ausgeglichene Partie, doch gefährliche Chancen blieben Mangelware.

Luftduell: Thuram setzt sich gegen Rudy durch - UWE KRAFT/AFP via Getty Images

Kurz vor dem Pausenpfiff erlebte Ginter fast ein Deja-vu. Der 26-Jährige kam erneut nach einem Eckball unverhofft an den Ball, den Drehschuss aus sechs Metern konnte Baumann diesmal aber parieren.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Die TSG startete etwas besser in Durchgang zwei, Steven Zuber (46.) zwang Yann Sommer im Borussia-Tor zu einer Parade. Dann hatten Florian Neuhaus (54.), Plea (54.) und Marcus Thuram (61.) beste Chancen auf das 2:0.

Eine Viertelstunde vor Schluss hielt Oliver Baumann sein Team aber im Spiel. Schiedsrichter Felix Brych (München) entschied nach Studium der Videobilder auf ein Handspiel von Benjamin Hübner knapp innerhalb der Strafraumgrenze, Plea scheiterte aber mit seinem Strafstoß an Baumann. Pleas Treffer zum 2:0 (83.) wurde nach Video-Assistent wegen eines vorausgehenden Handspiels von Oscar Wendt nicht gegeben.

Plea vom Punkt, doch Baumann hält den Elfmeter - Jan Huebner/Jansen via www.imago-images.de/imago images/Jan Huebner

Spieler des Spiels: Lucas Ribeiro

Lucas Ribeiro war bei seinem Bundesliga-Debüt 5-mal am Ball und gab einen Torschuss ab. Das reichte für sein erstes Bundesliga-Tor (mit der zweiten Ballbesitzphase) und rettete Hoffenheim den Punkt.