Patrick Herrmann überragt - © Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
Patrick Herrmann überragt - © Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images
bundesliga

Zweimal Herrmann: Borussia Mönchengladbach besiegt den SV Werder Bremen

Borussia Mönchengladbach hat die Tabellenführung weiter ausgebaut. Die Fohlen bezwangen den SV Werder Bremen verdient 3:1 (2:0) und machen es sich an der Spitze immer bequemer, schon vier Punkte beträgt der Vorsprung auf Verfolger Leipzig.

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

FANTASY HEROES: Patrick Herrmann (20 Punkte), Ramy Bensebaini (17) und u.a. Yann Sommer (16)

Ramy Bensebaini (20.) und der starke Patrick Herrmann mit einem Doppelpack (22./59.) erzielten die Tore für das Team von Trainer Marco Rose. Schlussmann Yann Sommer hielt einen Foulelfmeter von Davy Klaassen (53.). Die Gelb-Rote Karte gegen Bensebaini (87./wiederholtes Foulspiel) und der Gegentreffer durch Leonardo Bittencourt (90.+3) trübten die Jubelstimmung nicht.

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern!

Ramy Bensebaini feiert das 1:0 - imago images/Jan Huebner

Gladbach wie in der Meistersaison

Gladbach gewann somit sieben der vergangenen acht Spiele und schreibt weiter Rekordzahlen: 25 Punkte nach elf Spielen verbuchte die Borussia letztmals vor 32 Jahren, fünf Spieltage in Folge auf Rang eins stand der Club seit der Meistersaison 1976/1977 nicht mehr.

>>> Etwas verpasst? #BMGSVW im Liveticker nachlesen

Nach einem munteren Auftakt entwickelte sich ein Geduldsspiel. Die Borussia ließ den Ball laufen. Bremen setzte dagegen mit Kontern immer wieder Nadelstiche. Ein Freistoß des starken Milot Rashica verfehlte das Ziel knapp (15.).

Christoph Kramer im Zweikampf mit Yuya Osako - 2019 Getty Images

Sommer immer wieder zur Stelle

Ein Doppelschlag brachte der Borussia die komfortable Führung. Erst war Bensebaini nach einer Freistoßflanke von Laszlo Benes per Kopf zur Stelle. Nur zwei Minuten später hob Herrmann den Ball über den herausgeeilten Schlussmann Jiri Pavlenka ins Tor.

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Werder steckte dennoch nicht auf. Vor der Pause musste Sommer zwei Glanzparaden auspacken. Kurz nach der Pause entschied Schiedsrichter Tobias Stieler auf Elfmeter für den SVW. Klaassen trat an – und scheiterte an Sommer. Herrmann sorgte dann für die Vorentscheidung. Bittencourt sorgte kurz vor dem Abpfiff für den Ehrentreffer.

Matchwinner Patrick Herrmann jubelt mit Laszlo Benes - INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Spieler des Spiels: Patrick Herrmann

Herrmann gelang sein siebter Doppelpack in der Bundesliga, sein zweiter in dieser Saison. Seine vier Torschüsse waren die meisten bei seinem Team, mit 11,4 zurückgelegten Kilometern war er zudem laufstärkster Spieler der Partie.