Das Trikot über der Eckfahne - Marcus Thuram jubelt nach dem 4:1-Sieg gegen Union - © Moritz Mueller/Pool/Moritz Mueller
Das Trikot über der Eckfahne - Marcus Thuram jubelt nach dem 4:1-Sieg gegen Union - © Moritz Mueller/Pool/Moritz Mueller
bundesliga

Marcus Thuram: Unverzichtbar bei Borussia Mönchengladbach

Mit einem Doppelpack beim 4:1 gegen den 1. FC Union Berlin trug er maßgeblich zum Dreier bei: Marcus Thuram, Borussia Mönchengladbachs neuer Offensiv-Star. Der 22 Jahre alte Franzose kam erst im vergangenen Sommer zu den "Fohlen", ist aber bereits nicht mehr aus dem Team wegzudenken: In allen 37 Pflichtspielen kam er zum Einsatz - und erzielte dabei die meisten Tore.

In der 41. Minute gegen den 1. FC Union Berlin feierte Marcus Thuram eine Premiere: Der französische Stürmer von Borussia Mönchengladbach stahl sich im Rücken von Neven Subotic davon und nickte eine Flanke seines Sturmpartners Alassane Plea wuchtig zum 2:0 in die Maschen - es war das erste Kopfballtor in der Bundesliga des 22 Jahre alten Offensivjuwels der "Fohlen". In der 59. Minute schnürte der schnelle Franzose mit rechts seinen Doppelpack, erneut legte Plea auf.

>>> Sichere dir jetzt Marcus Thuram im offiziellen Fantasy Manager der Bundesliga

Vier Tore mit links, fünf mit dem rechten Fuß und ein Kopfballtreffer - Thuram ist ein Allrounder. Er kommt in der Bundesliga nun auf zehn Tore, ist dort zusammen mit Plea Top-Torschütze Gladbachs. Wettbewerbsübergreifend ist der 22 Jahre alte (Flügel-)Stürmer mit 14 Treffern gar die Nummer eins der "Fohlen". Das macht ihn bereits in seiner ersten Saison so unverzichtbar für die Elf vom Niederrhein: In allen 37 Pflichtspielen 2019/20 kam er zum Einsatz - wie sonst nur Keeper Yann Sommer.

Nicht nur seine körperlichen Maße (88 Kilogramm verteilt auf 1,92 Meter) machen aus dem im Sommer von EA Guingamp verpflichteten Angreifer einen unangenehmen Gegenspieler: Er ist mit 35,6 km/h Gladbachs Schnellster, sprintet pro Partie 28 Mal. Der Offensivspieler entwickelt dabei eine enorme Wucht, er ist der Akteur aus Trainer Marco Roses Elf, der am häufigsten nur durch ein Foul zu stoppen ist (57 Mal). Zudem gewinnt der Franzose auch noch 52 Prozent seiner Zweikämpfe.

>>> Das ist Gladbachs Restprogramm im Endspurt der Saison

Für Thuram, dessen Vater Lilian als eisenharter Verteidiger Welt- und Europameister mit Frankreich wurde, ist Fußball "das Allerwichtigste. Wenn du das Spiel liebst, das machst, was dir am meisten Spaß macht und hart an dir arbeitest - dann gibt dir dieses Spiel einiges zurück." 140 Länderspiele hat Lilian Thuram für die Equipe Tricolore absolviert, Marcus ist seit der U17 fester Bestandteil aller Jahrgangs-Teams Frankreichs. 2016 gewann er zusammen mit unter anderem Kylian Mbappe (Paris St. Germain), Amine Harit (FC Schalke 04) und Lucas Tousart (ab Sommer bei Hertha BSC) die U19-Europameisterschaft in Deutschland.

Philippe Bretaud ("Mein erster richtiger Trainer", Thuram), der in der französischen Nachwuchs-Schmiede Clairefontaine arbeitet, sieht in Borussias kantigem Offensivspieler, der auch des filigranen Dribblings mächtig ist, einen "atypischen" jungen Spieler, der keine Schüchternheit kennt: "Er ist charmant und macht viele Witze - er hat sehr viel Lebensfreude." Diesen Schalk lebt er nach erfolgreichen Partien Gladbachs auch sofort aus: Er schnappt sich eine Eckfahne, zieht sein Trikot darüber und marschiert triumphierend mit dieser Fahne über das Spielfeld.

>>> Gladbach meldet sich mit einem 4:1 gegen Union zurück

Neben seinen zehn Bundesliga-Toren hat der U21-Nationalspieler zudem noch acht Treffer für die Fohlen aufgelegt. Damit ist er Gladbachs Topscorer, seinem Landsmann Plea (zehn Tore, zehn Assists), dicht auf den Fersen. Im Endspurt der Saison wird es für Borussia Mönchengladbach vor allem auf die beiden einzigen französischen Torschützen der Vereinsgeschichte ankommen,  die Fohlen wollen in die Champions League. Denn auch dort wollen die Fans Thuram jubeln sehen: mit dem Trikot auf der Eckfahne und dem Schalk im Nacken.

Patrick Dirrigl