Hannes Wolf schließt sich Borussia Mönchengladbach an - © Christian Schroedter via www.imago-images.de/imago images/Christian Schroedter
Hannes Wolf schließt sich Borussia Mönchengladbach an - © Christian Schroedter via www.imago-images.de/imago images/Christian Schroedter
bundesliga

Borussia Mönchengladbach holt Hannes Wolf von RB Leipzig

Borussia Mönchengladbach leiht Mittelfeldspieler Hannes Wolf für die Saison 2020/21 von RB Leipzig aus. Der 21 Jahre alte Österreicher unterschrieb heute einen bis Juni 2021 datierten Vertrag bei den Fohlen.

Die Vereinbarung zwischen den beiden Klubs enthält eine Kaufoption für Borussia Mönchengladbach. „Hannes ist ein vielseitig einsetzbarer Spieler, der schon in Salzburg mit unserem Trainer Marco Rose zusammengearbeitet hat und unsere Möglichkeiten in der Offensive verbessern wird“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. „In der vergangenen Saison konnte er leider aufgrund einer langwierigen Verletzung bei RB Leipzig nicht viele Spiele machen. Wir freuen uns, dass er sich nun für Borussia entschieden hat und wollen gemeinsam einen erfolgreichen Weg gehen.“

Hannes Wolf wechselte zur Saison 2019/20 von RB Salzburg nach Leipzig. Nach einer langen Verletzungspause zu Beginn der Spielzeit kam der offensive Mittelfeldspieler auf fünf Bundesliga-Kurzeinsätze mit insgesamt 53 Spielminuten. In Salzburg hatte Wolf zwischen 2017 und 2019 unter Trainer Marco Rose insgesamt 28 Europapokal- (2 Tore), neun ÖFB-Pokal- (5 Tore) sowie 52 Bundesligaspiele (16 Tore) bestritten und holte mit RB zweimal hintereinander den österreichischen Meistertitel sowie 2018/19 den nationalen Pokal.

UEFA Youth League-Sieger mit Salzburg

Seine ersten Profierfahrungen hatte Wolf zwischen Februar 2016 und Mai 2017 beim FC Liefering gesammelt. Bei dem Kooperationspartner von RB Salzburg war er in 35 Zweitligaspielen zum Einsatz gekommen und erzielte dabei sieben Treffer. 2014 war Wolf aus Graz von JAZ GU Süd in die Nachwuchsakademie von RB Salzburg gewechselt. Nach einem Jahr in der U16 rückte er im Juli 2015 in die U18 auf und gewann gemeinsam mit Rose in der Saison 2016/17 die UEFA Youth League. Dabei avancierte der offensive Mittelfeldspieler zum Leistungsträger. Er kam in allen sieben Begegnungen zum Einsatz, erzielte dabei sieben Treffer und bereitete fünf weitere Tore vor. So war Wolf auch beim 2:1-Sieg im Finale gegen Benfica Lissabon an beiden Treffern der Salzburger direkt beteiligt. In seiner Jugend hatte Wolf zuvor außerdem das Trikot des SV Vasoldsberg, SV Gössendorf und SC Seiersberg getragen.

Für die österreichische U16-Nationalmannschaft lief der gebürtige Grazer 2015 dreimal auf (kein Tor). Zwischen 2017 und 2019 folgten insgesamt zehn Einsätze (4 Tore) für die U21-Auswahl seines Heimatlandes – davon einer in der Vorrunde der Europameisterschaft 2019 beim 2:0 gegen Serbien. In der Gruppenphase der Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 stand Wolf zudem zweimal im Kader der österreichischen A-Nationalmannschaft.

(Quelle: borussia.de)