Breel Embolo bejubelt sein Führungstor - © RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de/imago images/RHR-Foto
Breel Embolo bejubelt sein Führungstor - © RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de/imago images/RHR-Foto
bundesliga

Borussia Mönchengladbach setzt sich im rheinischen Derby gegen den 1. FC Köln durch

Borussia Mönchengladbach hat das Nachholspiel des 21. Spieltags gegen den 1. FC Köln 2:1 (1:0) gewonnen und ist damit wieder auf einen Champions-League-Platz geklettert. Breel Embolo (32.) und ein Eigentor von Jorge Mere (70.) sorgten in der ersten Bundesliga-Partie der Geschichte ohne Zuschauer – wegen der Ausbreitung des Coronavirus musste das Duell ohne Publikum stattfinden – für die Tore der Fohlen. Mark Uth verkürzte (81.).

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Die erste gute Chance des Spiels hatte Köln: Nach einer flachen Flanke von Ismail Jakobs von der linken Seite hatte Jhon Cordoba den Ball aus kurzer Distanz aufs Tor bugsiert, Mönchengladbach-Torwart Yann Sommer parierte (9.). Einen Freistoß aus vielversprechender Position von halbrechts schoss Mark Uth für den FC mit links nur knapp über den kurzen Winkel (21.).

>>> Tippspiel-Sonderwertung: VIP-Tickets gewinnen!

Embolo war es dann, der mit einem angeschnittenen Abschluss von halbrechts mit dem linken Fuß halbhoch ins lange Eck für das Führungstor sorgte. Es war bereits das siebte Saisontor für den Angreifer und sein erstes seit dem 15. Spieltag. Auf der anderen Seite hatte Toni Leistner nach einer Uth-Hereingabe per ruhendem Ball noch eine Kopfballmöglichkeit, traf die Kugel aber nicht richtig (45.).

>>> Etwas verpasst? #BMGKOE im Liveticker nachlesen

Die Borussia kam dann wesentlich besser aus der Kabine. Patrick Herrmann scheiterte frei vor Geißböcke-Schlussmann Timo Horn (51.). Nico Elvedi beförderte einen Kopfball nach einer Hereingabe von Oscar Wendt nur knapp neben den Pfosten (52.). Für die Gäste schoss Florian Kainz flach neben das Tor (62.).

Mark Uth trifft sehenswert - nordphoto / Meuter via www.imago-images.de/imago images/Nordphoto

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Wenig später fiel das 2:0, als Mere eine Embolo-Flanke ins eigene Netz beförderte. Uth sorgte nach einem missglückten Sommer-Abschlag aus der Hand mit einem sehenswerten Schuss noch für den Anschluss. Cordoba verpasste kurz darauf per Kopf den Ausgleich (83.). Auf der anderen Seite hätte Marcus Thuram fast für die Entscheidung gesorgte, scheiterte mit seinem Kopfball aber an Horn (88.). Fas hätte sich das noch gerächt: Uth vergab jedoch in der Nachspielzeit per Volley aus wenigen Metern gegen Sommer (90.+3).

Breel Embolo schießt das 1:0 - nph/Mauelshagen via www.imago-images.de/imago images/Nordphoto

Spieler des Spiels: Breel Embolo

Embolo erzielte seinen ersten Treffer der Rückrunde und brachte so den 50. Derbysieg der Fohlen auf den Weg. Der Schweizer war mit 61 Prozent gewonnenen Duellen ein unangenehmer Gegenspieler und initiierte als Zehner einige gefährliche Angriffe, so leitete er mit einem scharfen Ball von außen auch das Kölner Eigentor ein.