Torschütze am 1. Spieltag: Giovanni Reyna - © Lars Baron/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
Torschütze am 1. Spieltag: Giovanni Reyna - © Lars Baron/Bundesliga/Bundesliga Collection via Getty Images
bundesliga

Vier Vorlagen, ein Tor: Giovanni Reyna zaubert bei Borussia Dortmund

Für Giovanni Reyna hätte der Start in die neue Bundesliga-Saison kaum besser verlaufen können. Der 17-jährige US-Amerikaner ist bei Borussia Dortmund plötzlich Stammspieler und bricht prompt Rekorde. Wie gut der Youngster, bewies er bei seinen Vorlagen-Gala beim 4:0-Heimsieg des BVB gegen den SC Freiburg.

>>> Hol dir jetzt die BVB-Stars im Fantasy Manager

Drei Torvorlagen in einer Bundesliga-Partie – das ist noch keinem 17-Jährigen seit Beginn der Datenerfassung im Jahr 1992 gelungen. Bis jetzt. Denn Giovanni Reyna ist genau dieses Kunststück am dritten Spieltag der noch jungen Bundesliga-Saison 2020/21 gelungen. Beim 4:0-Sieg von Borussia Dortmund über den SC Freiburg brillierte neben Erling Haaland der junge US-Amerikaner, der beide Treffer des norwegischen Torjägers und einen von Emre Can vorbereitete.

"Gio ist der American Dream", hatte der ebenfalls erst 20-jährige Haaland bereits am Ende der Vorsaison nicht mit Lob für seinen Mitspieler gespart. "Er ist erst 17 Jahre alt und macht schon solch beeindruckende Sachen auf dem Platz", erklärte der Norweger und prophezeit seinem Kollegen eine erfolgreiche Karriere: "Er hat eine große Zukunft vor sich."

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Das große Talent, mit dem Reyna gesegnet ist, war auch in der Vorsaison stets sichtbar, sobald der Youngster seine Chancen bekam. Doch nun scheint dem jungen Offensivspieler bei Borussia Dortmund endgültig der Durchbruch zu gelingen – und das vielleicht sogar schneller als er selbst gedacht hätte. "Ich persönlich möchte mich einfach immer weiter verbessern und so oft wie möglich in der Startelf stehen", erklärte Reyna seine persönlichen Ziele im Sommer. "Ich möchte weiterarbeiten und langsam ein Stammspieler werden."

Von langsam kann derzeit aber keine Rede sein: In den bisherigen drei Saisonspielen in der Bundesliga stand der junge US-Amerikaner stets in der Startformation von Trainer Lucien Favre. Beim Auftaktspiel gegen Borussia Mönchengladbach erzielte der Amerikaner das erste BVB-Tor der Saison, seitdem ließ der 17-Jährige vier Vorlagen folgen. Fünf Scorerpunkte aus drei Spielen können derzeit ligaweit nur Hoffenheim-Stürmer Andrej Kramaric und Bayern-Torjäger Robert Lewandowski überbieten.

Torgefährliches Duo: Erling Haaland und Giovanni Reyna nach dem Sieg gegen Freiburg - UWE KRAFT/imago images

>>> Rekorde, Jubiläen, Kurioses: Der 3. Spieltag in Zahlen

Beeindruckende Zahlen, die für viel Trubel rund um den "American Dream" führen. Das weiß auch Lucien Favre. "Er steht vor einer sehr guten Karriere", lobte der Schweizer. "Er muss so weiterarbeiten und ehrgeizig bleiben." Der BVB-Trainer trat nach Reynas Gala gegen Freiburg aber auch ein wenig auf die Euphorie-Bremse. "Man muss mit einem 17-Jährigen aufpassen und darf ihn nicht verheizen, da müssen wir aufpassen."

Dass man beim BVB viel vom Umgang mit jungen Top-Talenten versteht, belegen Jadon Sancho und Erling Haaland – beide sind mit Anfang 20 bereits tragende Säulen bei den Schwarz-Gelben. Reyna scheint nun eine ähnlich rasante Entwicklung zu nehmen. Haaland dürfte das freuen, sein "American Dream" wird wohl noch einige seiner Tore vorbereiten.