bundesliga

Borussia Dortmund: Jadon Sancho, Erling Haaland und Achraf Hakimi in der Taktik-Analyse

Borussia Dortmund präsentiert sich in der Rückrunde bisher torhungrig und stellt mit 27 Treffern in acht Spielen gemeinsam mit dem FC Bayern den besten Angriff der Rückrunde. bundesliga.de zeigt, wie die Mannschaft von Lucien Favre aktuell ihre Tore erzielt.

>>> Hol dir die BVB-Stars im Fantasy Manager

27 Treffer in acht Spielen hat Borussia Dortmund seit dem Rückrundenstart erzielt - das ist gemeinsam mit dem FC Bayern der Bestwert. Verantwortlich für diese starke Ausbeute ist das perfekte Zusammenspiel dreier Akteure, die von den Gegnern nur schwer zu bändigen sind: Jadon Sancho, Erling Haaland und Achraf Hakimi.

Sancho, 19 Jahre alt, ist dank seiner Schnelligkeit und Explosivität ein Offensivspieler, der es gekonnt versteht, Räume zu schaffen. Seine Weltklasse hat der Engländer bereits in der vergangenen Saison unter Beweis gestellt, doch nun blüht er offenbar noch mehr auf - weil er die für seine Ideen perfekten Mitspieler an seiner Seite weiß. Sancho aber ist das Herzstück des Dortmunder Angriffs: Er reißt Freiräume und versteht es, diese zu bespielen.

>>> Borussia Dortmund: Die Winter-Transfers Haaland und Can schlagen ein

>>> Beim Tippspiel jede Woche attraktive Preise gewinnen

Einer der Nutznießer ist der Norweger Erling Haaland, der in der Winterpause von RB Salzburg nach Dortmund kam und einschlug wie ein Schwergewichtsboxer. In sieben Partien traf der blonde Hüne schon neun Mal, gleichzeitig stellte der 19-Jährige dabei sogar Rekorde auf. Haaland verfügt über ein perfektes Timing, kann Situationen blitzschnell scannen und seinen wuchtigen Körper dann in eine nicht mehr aufzuhaltende Tormaschine verwandeln. Seine 1,96 Meter beschleunigte er auf über 34 km/h, was ihm einen enormen Vorteil bringt.

Stichwort Geschwindigkeit: Mit dem Top-Speed von 36,5 km/h ist der Marokkaner Achraf Hakimi in dieser Saison gemessen worden. Der Rechtsverteidiger, der einen unbändigen Drang zu Offensiv-Aktionen hat, gehört damit zum magischen Dreieck der Schwarz-Gelben, das auf eindrucksvolle Weise immer wieder zuschlägt: Sancho bindet Mitspieler, Hakimi stößt mit Speed in die Lücke und bedient Haaland, der dann vollstreckt.