Mit 127 km/h ins Glück: Franck Honorat wuchtet den Ball ins gegnerische Tor - © IMAGO/Malte Ossowski/Sven Simon
Mit 127 km/h ins Glück: Franck Honorat wuchtet den Ball ins gegnerische Tor - © IMAGO/Malte Ossowski/Sven Simon
bundesliga

Bestenlisten der bisherigen Saison: Die Spieler mit der höchsten Schussgeschwindigkeit

xwhatsappmailcopy-link

Will ein Stürmer den gegnerischen Torwart überlisten, darf er ihm so wenig Reaktionszeit wie möglich geben. Dabei hilft es, extrem hart aufs Tor zu schießen - das waren die fünf Torschützen mit der höchsten Schussgeschwindigkeit der bisherigen Saison 2023/24.

Der offizielle Fantasy Manager – während der Winterpause mit unbegrenzten Transfers

1. Franck Honorat (Borussia Mönchengladbach), 127 km/h

Einen Treffer erzielte Franck Honorat seit seinem Wechsel in die Bundesliga zu Borussia Mönchengladbach. Der hatte es aber gewaltig in sich: Beim 4:0-Heimsieg der "Fohlenelf" über den VfL Wolfsburg am 11. Spieltag netzte der Franzose, vor der Saison von Stade Brest an den Niederrhein gewechselt, mit satten 127 km/h zum zwischenzeitlichen 3:0 - kein Spieler war in der bisherigen Spielzeit mit einem wuchtigeren Abschluss erfolgreich!

Die Zahlen der bisherigen Saison 2023/24

2. Manu Koné (Borussia Mönchengladbach), 125 km/h

Auch der zweite Platz in diesem Ranking geht an einen Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach: Direkt hinter Honorat reiht sich Landsmann Manu Koné ein - der Franzose traf nur einen Spieltag später ebenfalls mit ordentlich Wucht für die "Fohlenelf". Beim Auswärtsspiel in Dortmund ließ sich Koné nicht zweimal bitten, doch sein mit 125 km/h erfolgreicher Abschluss zum zwischenzeitlichen 2:0 reichte für sein Team beim BVB nicht zu Punkten.

Wähle jetzt das Top-Tor des Jahres 2023!

3. Tim Skarke (SV Darmstadt 98), 122 km/h

Auf das "Fohlen"-Duo folgt der Stürmer eines Aufsteigers: Tim Skarke schoss sich im ersten Bundesliga-Halbjahr nicht nur in die Herzen der Fans des SV Darmstadt 98, sondern auch auf Platz drei des Schussgeschwindigkeitsrankings. Zum Abschluss des Jahres war der offensive Mittelfeldspieler beim turbulenten 3:3 bei der TSG Hoffenheim gleich doppelt erfolgreich - und rettete den "Lilien" durch seinen knallharten Abschluss mit 122 km/h kurz vor Schluss einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

4. Kingsley Coman (FC Bayern München), 121 km/h

Als erstem Spieler in dieser Saison war es Kingsley Coman vergönnt, mit mehr als 120 km/h ins gegnerische Tor zu treffen. Beim 3:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg am 8. Spieltag knipste der Franzose mit einem 121-km/h-Hammer für den FC Bayern München, schon zuvor war der Nationalspieler in der Partie erfolgreich gewesen und krönte mit diesem wuchtigen Abschluss zum Endstand seine starke Leistung.

5. Emil Forsberg (RB Leipzig) und Leroy Sané (FC Bayern München), 120 km/h

Ein Duo rangiert direkt hinter Coman: Emil Forsberg verabschiedet sich im Winter von RB Leipzig und aus der Bundesliga, konnte sich aber zuvor noch mit einem knallharten Abschluss in die Top 5 ballern. Am 8. Spieltag traf der Schwede, der künftig in New York spielen wird, mit 120 km/h in Darmstadt. Ebenso schnell war der erfolgreiche Abschluss bei Leroy Sané eine Woche später - ebenfalls gegen die "Lilien", als der Nationalspieler beim 8:0-Kantersieg des FC Bayern München mit 120 km/h zum zwischenzeitlichen 4:0 erfolgreich war.

Im Überblick: alle Bestenlisten der bisherigen Saison