Benjamin Sesko verstärkt ab 2023 den Sturm von RB Leipzig - © IMAGO / Eibner Europa
Benjamin Sesko verstärkt ab 2023 den Sturm von RB Leipzig - © IMAGO / Eibner Europa
bundesliga

Benjamin Sesko wechselt 2023 zu RB Leipzig

whatsappmailcopy-link

RB Leipzig hat den slowenischen Nationalspieler Benjamin Sesko verpflichtet und wird sich mit einem absoluten Sturm-Juwel verstärken. Der 19-Jährige wechselt zum 01. Juli 2023 vom FC Red Bull Salzburg nach Leipzig und wird mit einem Fünfjahresvertrag bis 2028 ausgestattet. In der Saison 2022/23 wird der Stürmer dementsprechend noch für den Österreichischen Meister auf Torejagd gehen.

Hol die Stars in dein Team im Fantasy Manager!

Ausgebildet bei NK Krsko und NK Domzale in Slowenien wechselte der 1,95 Meter große Angreifer 2019 zum FC Red Bull Salzburg, wo er zunächst leihweise für den FC Liefering auflief und in der zweiten Liga zum Einsatz kam.

In der Saison 2020/21 schoss er Liefering mit 21 Toren in 29 Spielen auf Platz 2. Durch diese Leistungen schaffte der Angreifer zur Spielzeit 2021/22 den Sprung in den Profi-Kader des FC Red Bull Salzburg. Dort kam er in dieser Spielzeit in 37 Pflichtspielen zum Einsatz (darunter sechs Partien in der UEFA Champions League) und steuerte elf Tore sowie sechs Assists bei.

Benjamin Sesko gewann mit Salzburg das Double und wurde mit fünf Treffern in fünf Spielen Torschützenkönig im ÖFB-Cup, dem österreichischen Pokalwettbewerb.

Er durchlief alle Jugend-Nationalteams Sloweniens und einen Tag nach seinem 18. Geburtstag (31. Mai) feierte der Rechtsfuß am 01. Juni 2021 schließlich sein Debüt für die slowenische A-Nationalmannschaft. Aktuell hat er bereits 13 Einsätze für sein Heimatland absolviert. Sein Tordebüt im Nationaltrikot feierte Benjamin Sesko am 08. Oktober 2021, als er in der WM-Qualifikation gegen Malta den 4:0-Endstand markierte.

Benjamin Šeško zählt zu den internationalen Top-Talenten und hat riesiges Potenzial, um auch ein Top-Spieler zu werden. Er bringt dafür alles mit, ist extrem schnell, hat eine enorme Sprungkraft und ist sehr kopfballstark. Benjamin ist ein echter Torjäger, der trotz seiner 1,95 Meter beweglich und technisch stark ist. Seine Fähigkeiten machen ihn zu einem besonderen Spieler mit einem speziellen Profil.

Christopher Vivell, Technischer Leiter RB Leipzig: "Ich kenne Benjamin schon, seit er 15 ist und konnte ihn 2019 überzeugen, nach Salzburg zu kommen. Seitdem habe ich seine Entwicklung genau verfolgt und jedes Tor gesehen. Es ist der bestmögliche Weg, dass Benjamin nun noch ein Jahr in Salzburg spielen und reifen kann, bevor er dann zu RB Leipzig kommt. Darauf freuen wir uns jetzt schon sehr."

Florian Scholz, kaufmännischer Leiter Sport RB Leipzig: "Mit der Verpflichtung von Benjamin Sesko ist uns ein Top-Transfer für die Zukunft gelungen. Wir sind sehr stolz darauf, dass sich Benjamin für einen Wechsel zu RB Leipzig entschieden hat, denn er hatte zahlreiche Angebote anderer Vereine und wir haben uns gegen eine enorme Konkurrenz durchsetzen können. Sein Wechsel nach Leipzig im kommenden Jahr unterstreicht unsere Club-Ausrichtung, dass wir neben Zugängen mit einer gewissen Erfahrung auch weiterhin klar auf junge hochtalentierte Spieler setzen."

Benjamin Sesko: "Ich bin sehr glücklich, dass ich 2023 den Schritt zu RB Leipzig gehen kann und der Wechsel schon jetzt fixiert wurde. RB Leipzig zählt zu den Top-Clubs in Deutschland und etabliert sich nach und nach auch unter den besten Teams in Europa. Hier wurde in wenigen Jahren eine besondere Erfolgsgeschichte geschrieben – und diese möchte ich künftig mitgestalten. Die Ausrichtung des Vereins, auf junge Spieler zu setzen und attraktiven, offensiven Fußball zu spielen, passt perfekt zu mir. Die Stadt, das Stadion und die ganze Infrastruktur bei RB Leipzig haben mich – neben den vielen guten Gesprächen mit den Verantwortlichen des Clubs – überzeugt, dass der Schritt nach Leipzig der absolut richtige ist. Jetzt liegt mein Fokus aber ganz auf der Saison in Salzburg, in der ich mich weiterentwickeln und maximal erfolgreich sein möchte."

Quelle: RB Leipzig