Zusammenfassung

  • Jordan Torunarigha bleibt ein Glücksbringer: Mit ihm auf dem Platz gab es in dieser Bundesliga-Saison sechs Siege und zwei Unentschieden.

  • Die Hertha ist seit vier Bundesliga-Spielen ungeschlagen (ein Sieg, drei Remis); eine so lange Erfolgsserie gab es für das Dardai-Team letztmals Ende 2016.

  • Bayer Leverkusen hatte 25 Bundesliga-Spiele in Folge getroffen, nun gab es das zweite torlose Spiel in Serie.

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen hat im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag erlitten. Die Werkself unterlag am 22. Spieltag mit 0:2 (0:1) gegen Hertha BSC und verpasste es, Vizemeister RB Leipzig wieder vom zweiten Rang zu verdrängen.

Berlins Valentino Lazaro (43.) mit seinem ersten Bundesligator und Salomon Kalou (58.) sorgten am Karnevalssamstag für die zweite Niederlage von Bayer in den vergangenen 20 Pflichtspielen. Leverkusen zeigte vier Tage nach dem Einzug ins Pokal-Halbfinale gegen Werder Bremen einen unkonzentrierten Auftritt und verlor zurecht. Für die Hertha war es der erste Sieg in der Rückrunde und der erste Erfolg nach fast zehn Jahren in der BayArena.

Leverkusen bleibt im engen Rennen um die internationalen Plätze bei 35 Punkten, die Hauptstädter können den Blick nach dem ersten Erfolg nach zuletzt vier Partien ohne Sieg wieder nach oben richten und stehen nur noch fünf Punkte hinter der Werkself.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Liveticker!

Die erste Chance des Spiels hatte Leverkusen durch einen Kopfball von Panagiotis Retsos
Die erste Chance des Spiels hatte Leverkusen durch einen Kopfball von Panagiotis Retsos © gettyimages / Christof Koepsel

Nach den 120 kräftezehrenden Minuten gegen Werder rotierte Trainer Heiko Herrlich auf gleich fünf Positionen, seine Mannschaft zeigte trotzdem ungewohnt leichte Fehler, die die Hertha zweimal eiskalt ausnutzte.

>>> Was verpasst? #B04BSC hier im Liveticker nachlesen

"Wir waren nicht so sauber im Passspiel, sind zu selten in die gefährlichen Räume gekommen. Hertha hat dann eiskalt zugeschlagen." Kevin Volland (Bayer 04 Leverkusen)

Vor dem 0:1 reagierte Vladimir Darida nach einem Leverkusener Ballverlust im Mittelfeld blitzschnell und bediente Lazaro, der frei vor Bayer-Torwart Bernd Leno den Ball cool ins lange Eck schob. Vor dem zweiten Gegentreffer ließ Nationalspieler Tah den Ball unbedrängt durchrutschen, Kalou stand daraufhin frei vor dem Tor und tunnelte Leno.

>>> Zu den Trainerstimmen geht es hier

"Es war ein super Gefühl, wieder auf dem Platz zwischen den Pfosten zu stehen, ich habe mich schon die ganze Woche darauf gefreut." Rune Jarstein (Hertha BSC)

Der unter der Woche leicht angeschlagene Shootingstar Leon Bailey nahm zunächst auf der Bank Platz, kam nach 57 Minuten ins Spiel. Pokal-Joker Karim Bellarabi spielte von Beginn an und zählte in einer zunächst chancenarmen Partie zu den auffälligsten Leverkusenern.

>>> Hier klicken für Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Spieler des Spiels: Vladimir Darida

Vladimir Darida war der Mittelpunkt des Hertha-Spiels: Der Tscheche legte den 1:0-Führungstreffer vor, war an fünf der neun Torschüsse seines Teams beteiligt (zwei abgegeben, drei vorgelegt), hatte 46 Ballbesitzphasen (nur zwei Herthaner mehr) und war gewohnt laufstark: Trotz seiner Auswechslung lief er von allen Spielern auf dem Platz am meisten (12,7 Kilometer).

Bilder des Spiels

Lazaro traf zum ersten Mal in der Bundesliga und brachte Hertha 1:0 in Führung
Lazaro traf zum ersten Mal in der Bundesliga und brachte Hertha 1:0 in Führung
Vor allem in der ersten Hälfte machte Kaim Bellarabi (l.) viel Dampf in der Berliner Hälfte
Vor allem in der ersten Hälfte machte Kaim Bellarabi (l.) viel Dampf in der Berliner Hälfte © gettyimages / Christof Koepsel
Salomon Kalou auf dem Weg zum 2:0. Der Leverkusener Tah konnte seinen Gegenspieler nicht halten
Salomon Kalou auf dem Weg zum 2:0. Der Leverkusener Tah konnte seinen Gegenspieler nicht halten © gettyimages / Christof Koepsel
Dominik Kohr gegen Vladimir Darida. Der Berliner war fast überall auf dem Platz
Dominik Kohr gegen Vladimir Darida. Der Berliner war fast überall auf dem Platz © gettyimages / Christof Koepsel