Havertz trifft per Kopf in Halbzeit eins, Kastenmeier kann dem Ball nur hinterher schauen - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
Havertz trifft per Kopf in Halbzeit eins, Kastenmeier kann dem Ball nur hinterher schauen - © Revierfoto via www.imago-images.de/imago images/Revierfoto
bundesliga

Bayer 04 Leverkusen schlägt in einer packenden Partie Fortuna Düsseldorf mit 3:0

Bayer 04 Leverkusen schloss den 19. Spieltag mit einem 3:0 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf ab. In einer über die kompletten 90 Minuten spannenden Partie erzielten Havertz (40.), L. Bender (79.) sowie Alario (89.) per Foulelfmeter die Treffer für die Werkself. Die Leverkusener springen durch den Heimdreier auf Rang fünf, Düsseldorf rutscht auf Platz 18.

FANTASY HEROES: Lars Bender (20 Punkte), Karim Bellarabi (16), Kai Havertz (14)

Oliver Fink stand bei Fortuna Düsseldorf auch diesmal in der Startelf, Adam Bodzek musste mit Adduktorenproblemen passen. Der dafür in die Anfangsformation gerückte Marcel Sobottka sorgte in der Anfangsphase für die nötige Stabilität im Mittelfeld. Düsseldorf stand vor 26.250 Zuschauern defensiv sehr kompakt und ließ die hochgelobte Offensive der Gastgeber zunächst nicht ins Spiel kommen. Erst nach gut 20 Minuten nahm der Favorit Bayer 04 Leverkusen Tempo auf und erarbeitete sich erste Möglichkeiten. Sowohl Kevin Volland (24.) als auch Karim Bellarabi (30.) trafen aus spitzem Winkel nur das Außennetz, außerdem klärte Markus Suttner einen weiteren Bellarabi-Versuch für den bereits geschlagenen Florian Kastenmeier im Gäste-Tor auf der Linie.

>>> Beim Tippspiel jedes Wochenende Gewinne sichern!

Bellarabi hebt den Torschützen Havertz in die Höhe - UWE KRAFT via www.imago-images.de/imago images/Uwe Kraft

>>> Beim Fantasy Manager mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Offensiv gelang der Funkel-Elf nur wenig, erarbeitete sich vor der Pause keine klare Torchance. Mitten hinein in die stärkste Phase der Gäste traf Kai Havertz nach einer Bellarabi-Flanke per Kopf (40.). Jonathan Tah (43.) hätte vor der Pause beinahe noch erhöht, doch Mitspieler Volland verhinderte unfreiwillig einen weiteren Treffer.

>>> Etwas verpasst? #B04F95 im Liveticker nachlesen

Nach dem Wechsel erhöhte Düsseldorf etwas das Risiko, lud aber die Gastgeber mit vielen Fehlpässen zunächst zu zahlreichen hochkarätigen Kontergelegenheiten ein. Doch sowohl Bellarabi (53.) als auch Volland (54., 61.) und Moussa Diaby (59.) zielten jeweils Zentimeter am Tor vorbei. Auch eine Dreifachchance (70.) wusste Bayer nicht zur Vorentscheidung zu nutzen.

Der agile Diaby im Zweikampf mit dem auffälligen Fortunen Thommy - BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl via www.imago-images.de/imago images/Beautiful Sports

Dies wurde auf der Gegenseite beinahe bestraft. Lukas Hradecky parierte gegen Rouwen Hennings glänzend (62.), ehe der Toptorjäger der Gäste nur kurze Zeit später aus fünf Metern deutlich verzog. Für Bayer traf dann Lars Bender nach einer Ecke aus kurzer Distanz (79.), ehe Alario den Endstand erzielte (89.).

>>> Spielschema, Statistiken und Aufstellungen

Der starke Havertz zelebriert seinen Kopfballtreffer - Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Spieler des Spiels: Kai Havertz

Zum ersten Mal in dieser Saison traf Kai Havertz in zwei Bundesliga-Spielen in Folge und hat nach nur zwei Rückrundenspielen bereits seine Hinrundenausbeute von zwei Bundesliga-Toren erreicht. Er versenkte seinen einzigen Torschuss der Partie im Kasten und führte bei Bayer die meisten Zweikämpfe (37).