bundesliga

Analyse-Video: Wie schießt man den perfekten Elfmeter?

Ein Elfmeter gilt im Allgemeinen als "hundertprozentige" Torchance, doch tatsächlich werden nur 77 Prozent der Strafstöße in der Bundesliga auch verwandelt. Wie genau schießt man also den perfekten Elfmeter? Das siehst du in unserer Analyse.

>>> Alle Infos zum neuen Spielplan

Durch das xGoals-Modell können wir für jeden Torschuss, egal aus welcher Position er abgegeben wird, eine genaue Torwahrscheinlichkeit als Teil der Bundesliga Match Facts berechnen. Vom Elfmeterpunkt beträgt diese genau 77 Prozent. Etwa drei von vier Strafstößen werden in der Bundesliga also verwandelt. Der Schütze ist in diesem Szenario gegenüber dem Torwart klar im Vorteil. Trotzdem ist es eine Kunst, den Ball so zu schießen, dass der Schlussmann überhaupt keine Möglichkeit hat, ihn abzuwehren.

Die wohl beste Option lautet: hoch in die Ecke. Wer es schafft, drei Meter zur Seite und zwei Meter hoch zu schießen, lässt dem Torwart praktisch keine Chance. Allerdings ist es auch anspruchsvoll, den Ball genau in die oberen Torwinkel zu schießen. Gerät der Schuss nur halbhoch, stehen die Chancen des Torwarts gut, ihn auch abzuwehren - sofern er in die richtige Ecke unterwegs ist. Will man den Torwart halbhoch überwinden, braucht es Präzision und eine hohe Schussgeschwindigkeit.

>>> Wie zufrieden bist du mit deinem Team im Fantasy Manager?

Flache Bälle in die Ecken machen dem Torwart die Abwehr deutlich schwerer, selbst wenn er die Ecke richtig antizipiert. Trifft der Ball mit hoher Geschwindigkeit das Fenster von einem Meter neben dem Pfosten, bleibt dem Keeper fast immer das Nachsehen.

>>> Das sind die neuen Trikots der Saison 2021/22

Auch die Tormitte ist ein Ziel, dass der Schütze anvisieren könnte, weil der Torwart in den meisten Fällen zur Seite springt. Doch damit dieser überhaupt die Zeit hat, um wegzuspringen, darf der Schuss nicht zu hart sein. Andernfalls läuft der Angreifer Gefahr, den Schlussmann anzuschießen.

Einer der besten Elfmeterschützen der Bundesliga ist Robert Lewandowski vom FC Bayern München. Er hat seine Schusstechnik über die Jahre perfektioniert. Stets läuft er mit Trippelschritten an, schaut kurz vor dem Schuss, ob und in welche Richtung der Torwart sich bewegt und schießt dann fast ausschließlich in eine der beiden unteren Ecken.

Der aktuell beste Elfmeterschütze ist Max Kruse vom 1. FC Union Berlin und auch er schießt bevorzugt flach in die Ecken, nachdem er den Keeper ausgeguckt hat. Ähnlich sieht die Schusstechnik bei Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim aus. Drei Bundesliga-Stürmer, die die optimale Technik entwickelt haben. Wer auch den perfekten Elfmeter schießen will, sollte sich von ihnen etwas abschauen.